Unternehmen

Initiative Musik fördert mit weiteren Millionen

In der 54. Runde der Künstler:innenförderung kann die Initiative Musik insgesamt 239 Projekte mit insgesamt vier Millionen Euro finanziell unterstützen. Und für die 55. Runde, die letzte in diesem Jahr, stehen dann sogar fünf Millionen zur Verfügung - und die maximale Förderung pro Partnerunternehmen und Jahr erhöht sich auf 112.500 Euro.

22.09.2021 14:47 • von Frank Medwedeff
Wird in dieser Runde mit Neustart-Kultur-Mitteln unterstützt: Nneka (Bild: Idona Asamoah)

In der 54. Runde der Künstler:innenförderung kann die Initiative Musik insgesamt 239 Projekte mit einem Neustart-Kultur-Fördervolumen von insgesamt vier Millionen Euro finanziell unterstützen. Davon profitiere "eine große musikalische Bandbreite an Musiker:innen" aus dem gesamten Bundesgebiet. Mit dabei sind zum Beispiel die deutsch-amerikanische Singer/Songwriterin Shelly Phillips aus Mannheim, die Newcomerin Victoryaz aus München mit R'n'B und Soul-Pop, die Indie-Pop-Band Lilabungalow aus Erfurt oder die Rockformation Gewalt aus Berlin.

"Mit der Förderung der Anträge der deutsch-nigerianischen Künstlerin Nneka, der Gender- und Genre-Bending-One-Person-Band THORD1S und dem kongolesisch-deutschen Rapper Albi X mit seinem trilingualem Kauderwelsch aus Deutsch, Französisch und Lingala hat die Jury in dieser Runde Projekte ausgewählt, die ihrer Meinung nach auch internationale Strahlkraft besitzen", erklärt Anne Haffmans. Die Labelmanagerin von Domino Records wirkt seit 2018 in der zwölfköpfigen Fachjury für die Künster:innenförderung mit, die aufgrund der aktuell besonders hohen Anzahl an Anträgen um fünf zusätzliche Expert:innen aus der Musikbranche erweitert wurde.

Ina Keßler, Geschäftsführerin der Initiative Musik, merkt an: "Mit den Neustart-Kultur-Mitteln können wir aktuell neben professionellen Newcomer:innen verstärkt etablierte Musiker:innen und ihre Partnerunternehmen supporten, die aufgrund der Pandemie in eine schwierige Situation gekommen sind. So können wir hoffentlich ein Stück zum Erhalt der Musikkultur beitragen und dazu beisteuern, dass die Musiker:innen und Unternehmen wie Labels, Managements und Tourveranstalter:innen trotz der schwierigen Situation den Mut behalten und nach vorne schauen."

Dies betont auch Anne Haffmans: "Die Anträge in der 54. Förderrunde waren einmal mehr sehr umfangreich und zeigten der Jury, wie sehr sich die wirtschaftliche Lage der antragstellenden Künstler:innen in Deutschland durch den pandemiebedingten Stillstand aller Live-Aktivitäten verschlechtert hat. Dementsprechend haben wir uns in dieser Runde stark an den Richtlinien von Neustart Kultur orientiert und uns bemüht, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln den Erhalt eines stilistisch diversen Kulturlebens und der Existenzsicherung von Künstler:innen in allen Genres und Regionen Deutschlands zu fördern."

Die Antragsphase für die nächste Runde der Künstler:innenförderung startet am 29. September 2021. Abgabeschluss ist der 20. Oktober. Für die 55. Runde stehen dann Fördermittel in einer Höhe von fünf Millionen Euro zur Verfügung. Um die Branche "stärker zu unterstützen", werde zudem unter anderem die maximale Förderung pro Partnerunternehmen und Jahr auf 112.500 Euro erhöht.

Die Künster:innenförderung der Initiative Musik wird aktuell mit zusätzlichen Neustart-Kultur-Mitteln aus dem Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert. Außerdem unterstützen die Teilprogramme der Initiative Musik für Musikclubs, Veranstalter:innen und Festivals sowie für kleinere und sogenannte "Umsonst & draußen"-Festivals die von der Corona-Pandemie besonders betroffene Livemusikbranche.

Der Förderanteil liegt bei 75 Prozent der Gesamtkosten (anstatt der ursprünglichen 40 Prozent). Die mögliche Fördersumme pro Projekt beträgt mindestens 7.500 Euro bis maximal 30.000 Euro, wobei auch Werkkreation und Vorproduktion weiterhin als förderfähig gelten. Neben Künstler:innen bleiben auch Autor:innen der Musikwirtschaft (Songwriter:innen/ Liedtexter:innen, Komponist:innen) antragsberechtigt.