Events

Alarm auf dem Feuerschiff mit IMUC und MusikWoche

Am Reeperbahn-Mittwoch steigt wieder der traditionelle Empfang von IMUC und MusikWoche. Zum zweiten Mal bietet dafür ein historisches Feuerschiff direkt am Hamburger Hafen die malerische Kulisse.

22.09.2021 10:16 • von Dietmar Schwenger
Bietet zum zweiten Mal die Kulisse für die IMUC-Reception: das Feuerschiff am Hamburger Hafen (Bild: MusikWoche)

Am Reeperbahn-Mittwoch steigt wieder der traditionelle Empfang von IMUC und MusikWoche. Zum zweiten Mal bietet dafür ein historisches Feuerschiff direkt am Hamburger Hafen die malerische Kulisse.

Noch vor dem offiziellen Opening des Reeperbahn Festivals im Stage Operettenhaus trifft sich der Interessenverband Musikmanager & Consultants (IMUC) am 22. September 2021 ab 17.00 Uhr auf dem Feuerschiff LV 13 (City Sporthafen, Vorsetzen, 20459 Hamburg), um gemeinsam mit MusikWoche und den eingeladenen Gästen im "kleinen, aber exklusiven Kreis" auf das beginnende Reeperbahn Festival anzustoßen. 2019 fand die traditionsreiche Reception bereits auf dem Feuerschiff statt, nachdem sie in den Vorjahren im Elbwerk Quartier gefunden hatte.

2020 fiel der IMUC-Empfang corona¬bedingt aus, doch mit der Rückkehr des Reeperbahn Festivals als Hybrid-Event ist es in diesem Jahr nun wieder möglich, unter Einhaltung aller Hygieneregeln und unter 3G-Bedingungen "endlich wieder live und in Farbe" zu feiern, wie Wolfgang Weyand als 1. Vorsitzender des IMUC in seiner Einladung schreibt. "Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf eine ganz besondere Location, das wunderschöne Feuerschiff", so Weyand weiter. Wie in den Vorjahren können Verbandsmitglieder, Künstler, Freunde und Geschäftspartner dort noch einmal Kräfte sammeln, bevor es weitergeht zu den übrigen Reeperbahn-Ereignissen, da auch bereits am Mittwoch ein üppiges Programm auf die Delegierten wartet.

"Auch MusikWoche freut sich, endlich wieder gemeinsam zu feiern, Neuigkeiten auszutauschen und Pläne für den Neustart zu schmieden", betont Norbert Schiegl, Chefredakteur & Managing Director MusikWoche.

In den vergangenen Jahren hat die IMUC Reception am Mittwoch beständig an Beachtung gewonnen. So fand hier 2019 zum zweiten Mal die Verleihung der IMUC Herzblut-Medaille statt, "die besondere Auszeichnung für Kreative mit Haltung". Der Preisträger damals war der Journalist Ilhan Coskun für seine Reportage "Der Rap Hack - Kauf dich in die Charts! Wie Klickzahlen manipuliert werden".

Coskun war damals persönlich vorbeigekommen, um die Auszeichnung vom IMUC-Vorstand um Wolfgang Weyand, Timo Holstein, Pino Brönner, Sascha Stadler, Tessy Schulz, Louis Spillmann, Karin Heinrich, Florian Böhlendorf und Patrick Oginski entgegen zu nehmen.