Events

VUT Indie Days kehren 2021 auf die Reeperbahn zurück

Wenn die Reeperbahn Festival Konferenz vom 22. bis 25. September wieder vor Ort in Hamburg stattfindet, kehren auch die VUT Indie Days und das VUT Indie House zurück auf die Reeperbahn. Der Treffpunkt für die unabhängige Musikwirtschaft kommt am Reeperbahn-Donnerstag und -Freitag in die sanktpaulibar am Spielbudenplatz.

15.09.2021 16:08 • von Jonas Kiß
Ist beim Workshop "How To Get Your Music Into Playlists" dabei: Marit Posch von IDOL (Bild: Birgit Kaulfuss)

Wenn die Reeperbahn Festival Konferenz 2021 wieder vor Ort in Hamburg stattfindet, kehren auch die VUT Indie Days und das VUT Indie House zurück auf die Reeperbahn. Bereits seit 2013 veranstaltet der Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen (VUT)mit den Indie Days die nach eigenen Angaben "größte Plattform für Recorded Music".

Der Treffpunkt für die unabhängige Musikwirtschaft aus dem In-und Ausland kommt am Reeperbahn-Donnerstag und -Freitag in die sanktpaulibar am Spielbudenplatz. Das Indie House steht allen VUT-Mitgliedern offen, der Zugang erfolgt nach der 2G-Regelung, ein Ticket vom Reeperbahn Festival ist aber nicht nötig.

Auch 2021 bieten die VUT Indie Days Panels, Workshops und Netzwerkveranstaltungen. Die Veranstaltungen finden im Obergeschoss der sanktpaulibar statt, während das Erdgeschoss und der Außenbereich als Treffpunkt für Termine zur Verfügung stehen. Auch Vertreter*innen von GVL, GEMA und Initiative Musik stehen hier für Beratungsgespräche bereit.

Bereits am 22. September trifft sich der VUT um 14:00 Uhr im Schmidt Theater zur Mitgliedervollversammlung. Am 23. September startet dann um 10.00 Uhr mit "Global Music Publishing Royalties" der erste Workshop im VUT Indie House. Unter dem Motto "Was ändert sich bei meinen YouTube-Einnahmen?" informieren Reinher Karl (Anwalt für Urheber- und Medienrecht BKP & Partner / Justiziar VUT), Georg Nolte (Senior Legal Counsel Google) und Sandra Wirth (Referentin für politische Kommunikation VUT) anschließend über praktische Veränderungen im neuen Urheberrecht.

Auch die in der Fachgruppe MVV im VUT organisierten 400 unabhängigen Musikverlage treffen sich jährlich auf den VUT Indie Days. Aktuelle Themen und Herausforderungen im Publishing-Geschäft wollen sie beim "Gremientreffen: Musikverlage im VUT" um 12:00 Uhr besprechen.

Der Interessenverband Musikmanager & Consultants (IMUC) lädt um 14.00 Uhr zum lockeren "Meet the Managers" ins VUT Indie House ein, um Manager, die schon länger Mitglied im IMUC sind, zu treffen und Fragen zum Verband zu stellen.

Am Festival-Donnerstag stehen dann noch weitere Barcamps, Sessions und Workshops auf dem Programm, bevor abends zum neunten Mal die VIA - VUT Indie Awards vergeben werden.

Der Festival-Freitag bietet im Indie House Workshops wie "How To Get Your Music Into Playlists" mit Dorian Perron (Co-founder Groover) und Marit Posch (General Manager IDOL & Co-Founder Hyper Culture) oder Sessions wie "Elternsein in der Musikbranche - Wie sieht eine familienfreundliche Musikbranche aus?". Zudem erläutert die Initiative Musik beim "Workshop: Ab ins Ausland!" ihre Exportförderung.