Events

Reeperbahn fördert Nachwuchs und füllt Programm auf

Beim Reeperbahn Festival, das vom 22. bis 25 September 2021 in Hamburg über die Bühne geht, richtet sich das Next Generation-Programm an interessierte Neueinsteiger*innen wie junge Professionals. Parallel wächst auch das Programm der Reeperbahn Festival Conference.

14.09.2021 15:26 • von Jonas Kiß
Ist am Festival-Freitag im Rahmen der TINCON in Hamburg: Badmómzjay (Bild: Martin Eklund)

Beim , das vom 22. bis 25 September 2021 in Hamburg über die Bühne geht, richtet sich das Next Generation-Programm an interessierte Neueinsteiger*innen wie junge Professionals.

So findet in diesem Jahr erstmals die TINCON im Rahmen des Reeperbahn Festivals für TINCON-Gäste als auch Reeperbahn Festival-Besucher*innen statt. Bei der Konferenz für digitale Medienkultur für Jugendliche, Jungerwachsene und Festivalbesucher*innen gibt es am 24. September im Festival Village Talks, Workshops und Q&As mit Speaker*innen wie Impfstoff-Forscherin Marylyn Addo, Medienproduzent Niklas Kolorz, Skateboard-Pionier Titus Dittmann und Rapperin Badmómzjay.

Am Festival-Samstag bietet der Training Day im Schmidt Theater, Schmidtchen und dem Neo House im Festival Village einen Überblick über Berufsfelder und Karrierewege in der Musik- und Entertainmentbranche. Auf dem Programm stehen Themen wie Streaming, digitales Musikmarketing und Nachhaltigkeit im Musikbusiness. Als Partner sind unter anderem die BIMM, der DMV, der VUT oder Music Declares Emergency mit dabei.

Zudem organisieren Schülermanager*innen am Freitagabend das Klassik- Showcase "Rausch (.)" von TONALi, und der Musikmanagement-Kurs MUSIK21 vermittelt jungen Menschen zwischen 16 und 21 Jahren grundlegende Abläufe im Musikgeschäft sowie "die gesellschaftliche Bedeutung von Kultur".

Traditionell findet in der Vorwoche des Reeperbahn Festivals, und somit dieses Jahr vom 16. bis zum 21. September, die von der Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) umgesetzte Music Business Summer School statt.

Parallel wächst auch das Programm der Reeperbahn Festival Conference. So haben sich Michel Lambot (Owner PIAS), Katarina Barley (Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments), Jeronimo Folgueira (CEO Deezer), Oke Göttlich (Head of Music Zebralution) und Musiker Danger Dan als neue Speaker*innen angekündigt.

Neue Programmpunkte verkünden die Veranstalter*innen auch im Sessionsprogramm. Hier erläutert etwa der "Der Wahl-o-mat Musik" kurz vor der Bundestagswahl die zu erwartenden Auswirkungen der einzelnen Parteiprogramme für die Musikwirtschaft, während es bei "Stayin' Alive? Förderprogramme auf dem Prüfstand" um "die teils eingeschränkte Funktionalität grundsätzlich begrüßenswerter Förderprogramme" geht.

Informationen zum kompletten Programm der Reeperbahn Festival Conference und alle teilnehmenden Speaker*innen finden sich online.