Livebiz

Folkert Koopmans hält Keynote bei International Festival Forum

Das International Festival Forum (IFF) wird vom 28. bis 30. September in London laut eigenen Angaben der erste wieder vollständig physisch durchgeführte, internationale Branchentrefff. Melvin Benn und Folkert Koopmans halten eine gemeinsame Keynote vor unrd 600 Delegierten.

14.09.2021 09:12 • von Dietmar Schwenger
Spricht beim International Festival Forum in London: Folkert Koopmans (Bild: FKP Scorpio)

Das International Festival Forum (IFF) wird vom 28. bis 30. September 2021 in London laut eigenen Angaben der erste wieder vollständig physisch durchgeführte, internationale Branchentrefff nach der Coronapause. Melvin Benn (Managing Director Festival Republic) und Folkert Koopmans (Geschäftsführer FKP Scorpio) halten eine gemeinsame Keynote vor unrd 600 Delegierten.,

Die von den IFF-Veranstaltern um Greg Parmley und Ruud Berends ausgerichtete siebte Ausgabe des Events ist wie die ILMC ein Branchentreff, an dem man nur über eine Einladung teilnehmen kann. Als Partner bei dem zweitägigen Event im Londonder Stadtteil Camden fungieren unter anderem 13 Artists, ATC Live, CAA, Earth Agency, ICM Partners, ITB, Paradigm Agency, Primary Talent International, UTA, WME und X-ray Touring. Viele davon werden im Liveprogramm des IFF auch ihre neuen Acts in umliegenden Clubs vorstellen. Dazu zählen Sam Ryder, Tayo Sound, Police Car Collective, Polar States und Sans Soucis

Bei der Konferenz sprechen neben Koopmans und Benn auch Jim King (AEG Presents), Eric van Eerdenburg (Lowlands Festival/Mojo Concerts), Cindy Castillo (Mad Cool), Tom Schroeder & Clementine Bunel (Paradigm), Anna Sjölund (Live Nation Sweden), Jono Ollier (One Fiinix Live) und Claire Courtney (Earth Agency). In diesem Jahr ist das IFF auch eine Partnerschaft mit dem britischen Music Venue Trust (MVT) eingegangen. Dazu gehört ein Showcase am 30. September.

"Wir sind fast zurück", sagt der IFF-Co-Gründer Ruud Berends. "Diese IFF-Ausgabe fühlt sich an wie ein Startpunkt für eine richtige Sommer-Festivalsaison im Jahr 2022, während die Livebranche endlich wieder auf die Beine kommt. Mit einem für internationale Besucher wieder offenen London wird es eine sehr emotionale Wiedervereinigung neben der herausragenden neuen Musik, für die das IFF bekannt ist."