Unternehmen

Kirmes und Rastal schließen gläserne Partnerschaft

Der Trinkgefäßspezialist Rastal und die Kölner Agentur Kirmes, die unter anderem Sonic Branding anbietet, haben sich auf eine strategische Partnerschaft geschlossen, um die Smartglass-Technologie von Rastal an akustischen Kontaktpunkten zu etablieren.

10.09.2021 15:49 • von Dietmar Schwenger
Stoßen auf eine smarte Zusammenarbeit an (von links): Thomas Nieraad, Carsten Kehrein und Thorsten Kirmes (Bild: Kirmes GmbH & Co. KG)

Der Trinkgefäßspezialist Rastal und die Kölner Agentur Kirmes, die unter anderem Sonic Branding anbietet, haben sich auf eine strategische Partnerschaft geschlossen, um die Smartglass-Technologie von Rastal an akustischen Kontaktpunkten zu etablieren. Die smarten Trinkgefäße verbinden sich dabei automatisch mit einer browserbasierten Web-App und können somit durch auditive Inhalte bespielt werden.

"Wir freuen uns, mit Kirmes einen strategischen Partner für unser Rastal Smartglass und die Aktivierung aller akustischen Inhalte gefunden zu haben", sagt Thomas Nieraad, CEO Rastal. Der Chefdesigner der Firma, Carsten Kehrein, ergänzt: "Vor allem für unsere Kunden eröffnen sich dank der neuartigen Connect-One-Technologie neue Welten und zahlreiche Möglichkeiten zukunftsweisender Kommunikation."

Kirmes berät Rastal künftig in der Aktivierung der in den smarten Gläsern verwendeten NFC-Technologie an allen akustischen Touchpoints und steht auch Rastal-Kunden beratend zur Seite. "Glasware über Audioinhalte aufzuladen und Marken somit direkt am Kontaktpunkt des Konsums emotional erlebbar zu machen, ist nicht nur zeitgemäß, sondern zeigt auch die Vorreiterrolle von Rastal in ihrem Marktsegment", betont Thorsten Kirmes, Managing Director Kirmes.