Unternehmen

Die jungen Riesen von optimal media wachsen

Ein von optimal media gemeinsam mit dem Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide initiiertes Projekt zur Aufforstung läuft erfolgreich: Die dort gepflanzten Bäume, sogenannte junge Riesen wachsen seit einem Jahr.

10.09.2021 14:52 • von Dietmar Schwenger
Wachsen und gedeihen: die von optimal media angepflanzten Bäume in einem Naturpark (Bild: optimal media)

Ein von optimal media gemeinsam mit dem Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide initiiertes Projekt zur Aufforstung läuft erfolgreich: Die dort gepflanzten Bäume, sogenannte junge Riesen wachsen seit einem Jahr. Im Rahmen der "Junge Riesen für die nächsten 100 Jahre" genannten Aktion bietet das Unternehmen seinen Kunden die Möglichkeit, ein regionales Naturschutzprojekt zu unterstützen.

Gegen einen Aufpreis von zwei Prozent des Auftragswertes für Druck- und fünf Prozent für Datenträgerprodukte erhalten diese ein nachhaltiges Produkt. Der entsprechende Betrag wird in die Aufforstung investiert, langfristig soll so durch die Bepflanzung ein monotoner Kiefernwald auf einem Areal von 30 Hektar in einen klimastabilen Laubmischwald umgewandelt werden.

Das Angebot werde von den Kunden gut angenommen, teilt das zu Edel gehörende Unternehmen mit. Viele Buchverlage, Industrieunternehmen und Musiklabel unterstützten das Projekt. Durch ihr Engagement ist per 30. Juni ein Betrag von 10.125 Euro zusammengekommen. Damit können 126 Bauminseln mit jeweils drei Bäumen, insgesamt 378 Laubbäume, gepflanzt werden.

Die Pflanzaktion ist für den Spätherbst vorgesehen. Eine erste Aufforstung erfolgte bereits im März 2021 mit 100 Bäumen, die optimal media für diese Aktion zur Verfügung gestellt hat. Für die Bepflanzung werden Zöglinge von ganz besonders widerstandsfähigen und alten Bäumen, sogenannten "Riesen", aus dem Naturpark gewonnen, die in der eigenen Baumschule herangezogen werden.

"Durch die Unterstützung dieses regionalen Projektes werden die Erhöhung der Artenvielfalt im Naturpark und die Kompensation von unvermeidbaren CO?-Emissionen unweit des Produktionsstandortes ermöglicht", teilt optimal mit.