Livebiz

Max-Schmeling-Halle setzt auf bunte Energieersparnis

Die Velomax Berlin Hallenbetriebsgesellschaft, hat die coronabedingte Veranstaltungspause genutzt, um unter anderen in der Max-Schmeling-Halle alle Beleuchtungsanlagen in und an der Arena sowie im VIP-Bereich und den Nebenhallen auf eine nachhaltige LED-Beleuchtungstechnik umzustellen.

10.09.2021 11:40 • von Dietmar Schwenger
Erstrahlt in neuem Licht: die von Velomax betriebene Max-Schmeling-Halle (Bild: Markus Werner, Velomax)

Die Velomax Berlin Hallenbetriebsgesellschaft, hat die coronabedingte Veranstaltungspause genutzt, um unter anderen in der Max-Schmeling-Halle alle Beleuchtungsanlagen in und an der Arena sowie im VIP-Bereich und den Nebenhallen auf eine nachhaltige LED-Beleuchtungstechnik umzustellen.

Diese bringe nicht nur eine Vielzahl bunter Beleuchtungsmöglichkeiten mit sich, sondern vor allem eine Energieeinsparung von circa 60 Prozent, heißt es aus der Hauptstadt Bereits zur Pride Week strahlte die Fassade der Max-Schmeling-Halle in Regenbogenfarben, nun ist der Umbau in und an der Arena und den Nebenhallen abgeschlossen.

Das Lichtkonzept setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen: zum einen die Erneuerung der Leuchten in der Halle, zum anderen die neue Außenbeleuchtung der Max-Schmeling-Halle, welche die Fassade samt Vorplatz zum Strahlen bringt. Auch im VIP Bereich, der vor allem bei Sportveranstaltungen, zum Beispiel regelmäßig von den Berlin Recycling Volleys und Füchsen Berlin genutzt wird, sind nun stimmungsvolle Lichteffekte im gesamten Farbspektrum möglich.

Mit der neuen Technik seien die Möglichkeiten der farbigen Illuminationen der Max-Schmeling-Halle nahezu "unbeschränkt" und sie sei eine der ersten Arenen Deutschlands mit dieser Technikausstattung, betont die Betreibergesellschaft.

Das Großprojekt von Velomax startete bereits 2018 mit der Vor- und Entwurfsplanung, die Ausführung wurde zwei Jahre geplant und die Umsetzung der Umbauten erfolgte von Juni bis August 2021. In dieser Zeit erfolgte der Austausch der Technik und Leuchten an mehr als 350 Positionen.

Auf einer Fläche von über 3000 Quadratmetern wurden insgesamt mehr als 1500 Lampenköpfe verbaut. Die LED Leuchten sind entweder frei steuerbar oder können je nach Standort bis zu 66 verschiedene vorprogrammierte Lichtstimmungen wiedergeben. Zusätzlich gibt es an der Glasfassade neue LED-Panels und neue Screens in und um die Arena, die für Besucherinformationen und Werbung genutzt werden können.

"Die neue Beleuchtung wird nicht nur unser Publikum, sondern auch die Veranstalter, insbesondere unsere Ankermieter, die Füchse Berlin und die Berlin Recycling Volleys, begeistern", sagt Sebastian Rüß, Geschäftsführer Velomax Berlin. "Neben der Beleuchtung der Halle außen und innen - beispielsweise in den Farben der Teams - sind jetzt auch ganz neue Lichteffekte in der Arena und im VIP-Bereich möglich, was die Stimmung dort zum Restart sicherzusätzlich steigert und für eine tolle Atmosphäre sorgen wird."

Er freut sich, dass man dieses herausfordernde Projekt erfolgreich abschließen konnte und bedankt sich beim verantwortlichen Team der Velomax und den Dienstleistern für ihren Einsatz.