Unternehmen

Mark Dean unterschreibt bei Telamo

Mark Dean und Telamo haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. 2022 will der Sänger und Schauspieler, den sein neues Label als "Schlager-Rock'n'Roller" beschreibt, ein Studioalbum bei der Münchner Firma veröffentlichen.

09.09.2021 09:33 • von Dietmar Schwenger
Trafen sich in München: Ken Otremba (links, Telamo-Geschäftsführer), Babett Salomon (Management) und Mark Dean (Bild: Telamo)

Mark Dean und Telamo haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. 2022 will der Sänger und Schauspieler, den sein neues Label als "Schlager-Rock'n'Roller" beschreibt, ein Studioalbum bei der Münchner Firma veröffentlichen.

Auf seinem ersten deutschsprachigen Longplayer verbindet Mark Dean "swingenden Rock'n'Roll mit klassischen Schlagerelementen", heißt es aus München. In Zusammenarbeit mit dem Produzenten Stefan Pössnicker sei ein neuer frischer Sound entstanden, der wie gemacht sei für Mark Deans Stimme, die der von Elvis Presley ähnele. Am 10. September 2021 erscheint die erste Single, "Corinna, Corinna".

"Mark Dean hat unterschiedlichste musikalische Erfahrungen an vielen Orten der Welt sammeln können", sagt Telamo-Geschäftsführer Ken Otremba. "Erfolgreich als Elvis-Interpret, Sänger in einer großen Big Band und als Solokünstler baut Mark jetzt mit seinem ersten deutschsprachigen Album eine Brücke zwischen Schlager und Rock'n'Roll. Wir freuen uns, Mark Dean in der Telamo-Familie begrüßen zu dürfen."

Mark Dean ist glücklich, mit Telamo einen starken Partner gefunden zu haben, der eine ausgewiesene Expertise für deutschsprachige Musik hat.

Der Künstler begann seine Karriere mit einer Schauspielausbildung am Lee Strasberg Actors Studio in New York. Er hatte erste Gesangsauftritte am Broadway und im Fernsehen. In den folgenden Jahren trat Mark Dean überwiegend im Ausland mit englischsprachigem Gesang im Bereich Country-Rock auf. Er arbeitete unter anderem mit den beiden Elvis-Musikern Scotty Moore und D.J. Fontana sowie Curtis Stigers und Al Jarreau zusammen.