Unternehmen

Spotify startet erneut Aktienrückkaufprogramm

Spotify hat angekündigt, ab dem dritten Quartal 2021 Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Dollar zurückzukaufen. Bereits 2018 startete der Streamingdienst ein Aktienrückkaufprogramm, das im April 2021 auslief.

20.08.2021 14:13 • von Jonas Kiß
Will Aktien zurückkaufen: Daniel Ek (Bild: Spotify)

Spotify hat angekündigt, im dritten Quartal 2021 mit einem Aktienrückkaufprogramm zu starten. Im Rahmen dieses Rückkaufprogramms, das im April 2026 auslaufen soll, will Spotify Aktien im Wert von bis zu einer Milliarden Dollar erwerben.

Der Zeitpunkt und die tatsächliche Anzahl der zurückgekauften Aktien würden laut Spotify von einer Vielzahl von Faktoren abhägen, wie zum Bespiel dem Preis, der allgemeinen Geschäfts- und Marktlage und alternativen Investitionsmöglichkeiten.

"Diese Ankündigung unterstreicht unser Vertrauen in das Geschäft von Spotify und die Wachstumschancen, die wir langfristig sehen", sagt Paul Vogel, Chief Financial Officer Spotify. "Wir glauben, dass dies eine attraktive Verwendung von Kapital ist, und basierend auf der Stärke unserer Bilanz sehen wir weiterhin reichlich Gelegenheit, zu investieren und unser Geschäft auszubauen."

Bereits im vierten Quartal 2018 begannen die Betreiber des Streamingdiensts ein Aktienrückkaufprogramm, das im April 2021 auslief.

Durch Aktienrückkäufe können Unternehmen den Kurs ihrer Aktien anheben, wovon auch die Aktionäre profitieren würden.