Unternehmen

Schlüsselübergabe von Gabriele Skarda an Janina Homann

Gabriele Skarda hat kurz nach dem 40-jährigen Jubiläum ihrer Künstleragentur deren Geschicke an Janina Homann übergeben, die mit ihrer Sunshine Agentur für Künstler- und Event-Management die Geschäfte weiterführt.

06.08.2021 13:54 • von Frank Medwedeff
Reichte den Schlüssel ihrer Künstleragentur weiter: Gabriele Skarda (links) mit Nachfolgerin Janina Homann (Bild: Gabriele Skarda Künstleragentur_Sunshine Agentur)

Gabriele Skarda hat kurz nach dem 40-jährigen Jubiläum ihrer Künstleragentur deren Geschicke an ihre Nachfolgerin Janina Homann übergeben. Seit Juni 2021 führt Homann die Geschäfte der Künstleragentur Gabriele Skarda unter dem Dach ihrer eigenen Sunshine Agentur für Künstler- und Event-Management weiter. Die feierliche Schlüsselübergabe fand kürzlich auf der Kulturbühne Alte Brauerei Stegen am Ammersee anlässlich eines hybriden Musik-Events statt.

Gabriele Skarda wünscht sich, "dass meine Geschäftspartner (Künstler, Veranstalter, Labels, Medienvertreter und viele mehr) der studierten Theater- und Literaturwissenschaftlerin das gleiche Vertrauen entgegen bringen wie mir. Es ist mir eine große Freude, in Janina Homann eine adäquate junge Nachfolgerin gefunden zu haben, die meine Firmenphilosophie und meinen Dienstleistungs-Gedanken verinnerlicht hat und anwenden wird."

Am 15. Februar 2021 hatte Skarda das 40jährige-Jubiläum ihrer Agentur mit einem Livestream von einer Kleinkunstbühne mit dem britischen Musik-Comedy Duo Mark 'n'Simon zelebriert - wenigstens "mit einem Hauch Bühnenluft" in der Pandemiezeit, in der sie ansonsten die gebührende Wertschätzung für Kulturschaffende vermisst habe.

Skarda blicke mit Dankbarkeit auf 40 Jahre Live Entertainment und 4500 Veranstaltungen jeglicher Art - von Open Airs über Musikclub-Konzerte und Kleinkunstveranstaltungen bis zu Events für Unternehmen zurück. "Diese Vielfalt der individuellen Herausforderungen des jeweiligen Auftraggebers haben mich geprägt und gleichzeitig immer wieder fasziniert", so Skarda. An erster Stelle jedoch habe für sie immer das Publikum gestanden bei ihrer Tätigkeit, in der sie sich als Dienstleisterin und "Vertriebler in Sachen Entertainment" verstanden habe.

Nun sei es aber an der Zeit, "servus" zu sagen und meinen unzähligen Wegbegleitern, die mich getragen und in so positiver Weise begleitet und bereichert haben, ein fröhliches 'merci vielmals' zuzurufen".

Gabriele Skarda geht nach der Übergabe ihrer Künstleragentur aber nicht in Pension, sondern stehe weiterhin als Coach und Beraterin den Kulturschaffenden in der Kultur- und Kreativwirtschaft zur Verfügung, werde weiter als Seminar-Referentin aktiv sein, ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Prüferin der IHK für Veranstaltungskaufleute, Veranstaltungsfachwirte und Musikfachwirte nachgehen und will zudem als Autorin von Artikeln und Fachbüchern tätig bleiben.