Medien

Popakademie-Professoren veröffentlichen Fachbuch

Die beiden Professoren Hubert Wandjo, Business Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg, und Alexander Endreß, dort als Studiengangsleiter Musikbusiness B.A. tätig, geben gemeinsam das Buch "Musikwirtschaft im Zeitalter der Digitalisierung" im Nomos Verlag heraus.

30.07.2021 14:03 • von Frank Medwedeff
So sieht es aus: das Handbuch "Musikwirtschaft im Zeitalter der Digitalisierung" (Bild: Nomos Verlag)

Die beiden Professoren Hubert Wandjo, Business Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg, und Alexander Endreß, dort als Studiengangsleiter Musikbusiness B.A. tätig, geben gemeinsam das Buch "Musikwirtschaft im Zeitalter der Digitalisierung" im Nomos Verlag heraus.

Das Fachbuch beleuchtet retrospektiv die Ursachen des Wandels der Musikwirtschaft der letzten 20 Jahre und erläutert die Entwicklung in verschiedenen musikwirtschaftlichen Praxisfeldern. Dadurch entstehe laut der Popakademie Baden-Württemberg "ein vielseitiger Einblick in die derzeitige Praxis des (digitalen) Musikbusiness".

Die Herausgeber begreifen demnach die Musikwirtschaft als komplexes arbeitsteiliges System, in dem Artist Development, Contentproduktion, Contentvermarktung und Rechtemanagement "Hand in Hand gehen". Ergänzt werden die praxisorientierten Ausführungen durch die Beschreibung der normativen und kulturellen Rahmenbedingungen, denen das Musikproduktions-, Musikdistributions- und Musikrezeptionssystem unterliege. Ein Fokus liege zudem auf den digitalen Handlungskompetenzen und Branchenstrukturen.

Die Artikel stammen von musikwirtschaftlichen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis. Darunter sind auch weitere Popakademie-Professorinnen und -Professoren wie Nina Schneider, Studiengangsleiterin Music and Creative Industries M.A., die über die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kreativwirtschaft schreibt, David-Emil Wickström, Studiengangsleiter Popmusikdesign B.A. und Weltmusik B.A.,mit einem Beitrag über "Musik in Zirkulation" und Heiko Wandler, Studiengangsleiter Popular Music M.A., der die Auswirkungen der digitalen Musiktechnologie auf die "Produktionsästhetik der Populären Musik" unter die Lupe nimmt.

Das Fachbuch beinhaltet ebenfalls Beiträge von Dozierenden der Popakademie, wie von Tim Renner über die Geschichte der Musikwirtschaft, von Hanno Fierdag und Asterix Westphal über den Wandel von Vertragsinhalten in der Musikwirtschaft oder von Frank Fenslau über "die Renaissance des Track Business".

Die Herausgeber Hubert Wandjo und Alexander Endreß lehren an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim im Fachbereich Musik- und Kreativwirtschaft, verantworten den Studiengang Musikbusiness und implementierten im Jahr 2007 den Bereich Digital Innovation Management als einen der ersten speziell digitalen Ausbildungsschwerpunkte in der Musikwirtschaft.

Das 540 Seiten umfassende Buch "Musikwirtschaft im Zeitalter der Digitalisierung" ist für 58 Euro ab sofort im Onlne-Shop des Nomos Verlags erhältlich.