Livebiz

EVVC fordert "achtsamen Umgang mit der Natur"

In einem Schreiben an die Verbandsmitglieder wirbt EVVC-Präsidentin Ilona Jarabek angesichts der Hochwasserkatastrophe für mehr Nachhaltigkeit bei den Hallenbetreibern stark.

29.07.2021 16:27 • von Dietmar Schwenger
Warnt vor dem Klimawandel: EVVC-Präsidentin Ilona Jarabek (Bild: EVVC)

In einem Schreiben an die Verbandsmitglieder wirbt EVVC-Präsidentin Ilona Jarabek angesichts der Hochwasserkatastrophe für mehr Nachhaltigkeit bei den Hallenbetreibern stark. "Wir alle können und müssen unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Haben wir dies in den vergangenen Jahren intensiv geleistet? Oder oftmals nur gedacht: Ach, die Regierung wird es schon richten", formuliert Jarabek.

Sie werde nicht müde, sich für Maßnahmen zu begeistern und diese den Mitgliedern ans Herz zu legen, die dem grünen Umweltgedanken dienten. "Wir alle haben es in der Hand und können in unseren Häusern - und auch im privaten Bereich - an Stellschrauben drehen, die wirkungslos erscheinen mögen, aber mit der Wucht der Gemeinschaft Großes bewirken. Nachhaltige Unternehmenskultur zahlt sich doppelt aus. Achtsamer Umgang mit der Natur - jetzt erst recht. Der EVVC wird sich weiterhin konsequent für Nachhaltigkeit engagieren!"

Nachhaltigkeit, aber auch der Neustart von Veranstaltungen und der Umgang von Spielstätten mit hybriden Formaten sind dann auch Themen bei der 22. MFT EVVC-Fachtagung am 20. und 21. September 2021. Die Tagung im Carlowitz Congresscenter Chemnitz soll als Präsenz-Event stattfinden.