Medien

YouTube ernennt Pedro Pina zum EMEA-Chef

Googles Videodienst YouTube hat einen neuen Chef für Europa, Nahost und Afrika: Pedro Pana kommt von der Konzernmutter, wo er eine führende Rolle im Global Client & Agency Solutions Team inne hatte.

29.07.2021 11:38 • von Stephan Steininger
Pedro Pina zeichnet als VP EMEA bei YouTube für das Geschäft des Videodienstes unter anderem in Europa verantwortlich (Bild: YouTube)

Pedro Pina zeichnet ab sofort als Vice President EMEA bei YouTube verantwortlich. Pina leitet damit das Geschäft von Googles Videodienst in Europa, Afrika und dem Nahen Osten.

Pina wechselt von der Konzernmutter Google zu YouTube. Dort nahm er eine führende Rolle im Team Global Client & Agency Solutions ein. Konkret leitete er ein Team, das sich um eine der weltweit größten Werbepartner von Google kümmerte, darunter auch Apple, BMW, Coca Cola, P&G und Samsung.

Insgesamt bringt der neue VP EMEA von YouTube mehr als 30 Jahre Erfahrung im Marketing mit. Vor seiner Zeit bei Google arbeitete er unter anderem für McCann, PepsoCo, P&G und Sonae & France Telecom.

"Ich glaube, wir haben gerade erst an der Oberfläche gekratzt, wenn es darum geht, welchen Beitrag YouTube für das Leben der Menschen und die gesamte Welt leisten kann. Das Potenzial hier in der Region ist grenzenlos", sagt Pina.