Unternehmen

Hamburger Institutionen greifen Kreativen unter die Arme

Am 29. Juli startet RockCity Hamburg einen Beratungspool, über den Musikschaffende online Beratungen buchen können. Ab Ende August bietet die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) mit dem Programm Hamburg Music Boost dann kostenlose Qualifizierungsangebote für Akteur*innen der Hamburger Musikbranche.

28.07.2021 14:15 • von Jonas Kiß
Unterstützt Musiker*innen, DJs und Musikschaffende: der Beratungspool von RockCity Hamburg (Bild: Screenshot, rockcity.de)

Am 29. Juli 2021 startet RockCity Hamburg einen Beratungspool, über den Musikschaffende aus der Hansestadt und der Metropolregion online Beratungen buchen können.

Mit dem Pool will der Verein seine digitale Transformation vorantreiben, und hat über 30 Expert*innen aus verschiedenen Bereichen der Branche gewonnen. Mit dabei sind unter anderem Molly Mönch, Magnus Landsberg, Andrea-Vicky Amankwaa-Birago, Frank Spilker und Chris Buseck.

Das Themenspektrum des Beratungsangebots reicht von Songwriting, Booking, Crowdfunding oder Diversity Management, über Förderprogramme, Finanzierung, GEMA, GVL, KSK, PR- und Marketingstrategien bis zu Tourmanagement, Mental Health und Musikstreaming. Die Beratungen kosten pro Stunde 10 Euro.

"Kompetente Beratung im Mix mit gelebter Erfahrung sind das A und O der Musikförderung", sagt RockCity-Geschäftsführerin Andrea Rothaug: "Wir freuen uns deshalb riesig, dass wir Beratung jetzt von über 30 Vollprofis digital, aber auch analog umsetzen können. Mit dem Hamburger Beratungspool und einem klugen Team von Branchenprofis bieten wir Beratung jetzt noch gezielter an! Coole Leute, cooles Tool!"

Ab Ende August bietet dann die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) mit dem Programm Hamburg Music Boost kostenlose Qualifizierungsangebote für Akteur*innen der Hamburger Musikbranche. Die individuellen Qualifizierungsmaßnahmen und beruflichen Weiterbildungen richten sich an Angestellte, Führungskräfte und (Solo-)Selbstständige.

Los geht es mit Workshops zu den Themen Diversity und Mental Health. Das Seminar "Mental Health am Arbeitsplatz" mit der Psychologin Anne Löhr vermittelt "Grundlagen und Wissen zu typischen Belastungen und Krankheiten in den Arbeitsfeldern der Musikbranche", während der Workshop "Einführung in das Konzept Diversity" vom Team der MISC - Agentur für kulturellen Wandel unter anderem den Fragen nachgeht, "welchen Nutzen Diversity für die Musikbranche haben kann und wie dieses Konzept ins alltägliche Arbeitsleben integriert werden kann". Beim Anmeldeverfahren für die Seminare und Workshops gilt das "First-Come-First-Serve-Prinzip".

Details zum Programm und zur Anmeldung finden sich auf den Onlineseiten von Hamburg Music Boost.