Livebiz

Wurzelfestival wird Modellprojekt

Verteilt auf vier Wochenenden ab Ende Juli können insgesamt 14.000 Fans das Wurzelfestival in Niedergörsdorf in Brandenburg besuchen. Gemeinsam mit der Brandenburger Landesregierung, den örtlichen Gesundheits- und Ordnungsämtern sowie Lokalpolitikern haben die Veranstalter ein spezielles Event-Konzept entwickelt.

22.07.2021 14:28 • von Dietmar Schwenger
Soll physisch und als Streamingevent stattfinden: das Wurzelfestival (Bild: Wurzelfestival)

Verteilt auf vier Wochenenden ab Ende Juli 2021 können insgesamt 14.000 Fans das Wurzelfestival in Niedergörsdorf in Brandenburg besuchen. Gemeinsam mit der Brandenburger Landesregierung, den örtlichen Gesundheits- und Ordnungsämtern sowie Lokalpolitikern haben die Veranstalter von Secret Forest ein spezielles Event-Konzept entwickelt.

Neben dem physischen Festival vor Ort soll das Open Air auch vom 29. Juli bis 1. August auf der Website Livelife.io übertragen werden. Für das Berliner Startup Lifelive.io ist es laut eigenen Angaben das erste begleitete Hybrid-Festival, das sowohl real stattfindet, aber auch exklusiv auf der Plattform des Unternehmens gestreamt wird. Dabei sollen sich auch die digitalen Gäste innerhalb der Streaming-Plattform sehen, zwischen verschiedenen Bühnen hin und her wechseln und miteinander kommunizieren.

Das Line-up des Festivals setzt sich aus "nternational renommierten Acts und szenerelevanten Artists" zusammen. "Vor allem die Themen Inklusion und Umweltbewusstsein nehmen beim Wurzelfestival einen besonderen Stellenwert ein. Und auch der authentische Spirit des Festivals gepaart mit dem sympathischen 'Mitmach-Prinzip' steht neben einer gemeinschaftlichen Feierkultur im Fokus", teilen die Veranstalter mit.