Unternehmen

Warner Chappell Production Music kündigt neuen Markenauftritt an

Warner Chappell Production Music (WCPM) hat ein umfangreiches Marken-Rebranding mit neuem Logo und neuer Webseite vorgestellt.  

21.07.2021 15:33 • von Dietmar Schwenger
Inspiriert durch die Muttergesellschaft: das neue Logo von Warner Chappell Production Music (Bild: WCPM)

Warner Chappell Production Music (WCPM) hat ein umfangreiches Marken-Rebranding mit neuem Logo und neuer Webseite vorgestellt. Zudem hat die Produktionsmusikfirma das Führungsteam erweitert, zwei Studios in Los Angeles und Nashville eröffnet sowie neue Kataloge erworben.

"Wir sind begeistert vom Look und Feel unseres neuen Rebrandings und den neuen Angeboten in der Production Music", sagt Sascha Peters, Director of Production Music WCPM Germany, Austria & Switzerland. "In Deutschland arbeiten wir an einigen innovativen neuen Projekten, und dieser neue Markenauftritt markiert den Beginn eines spannenden neuen Kapitels für uns."

Die Neuigkeit folgt auf eine Reihe neuer Projekte von WCPM GSA für namhafte Kunden wie die Deutsche Telekom, Dr. Oetker, Nivea und Volkswagen. Zudem hat das Unternehmen kürzlich für ARD, ZDF, RTL und ProSieben gearbeitet.

Das globale Rebranding von WCPM wurde von den Co-Heads Alec Sharpe, Head of Business Development & Operations, und Pat Weaver, Head of Production, geleitet. Das neue WCPM-Logo sei "auf kreative Weise" von der Muttergesellschaft Warner Chappell Music inspiriert und bilde eine Hommage an das charakteristische goldene Kronenmonogramm des Musikverlags, heißt es aus Hamburg.

Die neue Webseite dient auch als Lizenzierungstool von WCPM - mit mehr als 135.000 Tracks in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem verfügt das überarbeitete Angebot verschiedene Werkzeuge, darunter eine Ähnlichkeitssuche, die Vorschläge auf Basis von Streaming-Links und MP3s ausgibt.

"Wir freuen uns auf die erfolgreiche Zukunft von WCPM und die Möglichkeit, durch unseren einzigartigen Service und ein deutlich verbessertes Musiksucherlebnis unseren Kunden noch besser dienen zu können", erklären Sharpe und Weaver in einem gemeinsamen Statement. "Mit der Unterstützung von Sascha und dem deutschen Team ist das der Auftakt zu einer dynamischen neuen Ära in unserer Entwicklung."