Unternehmen

Taylor Swift in US-Geldrangliste top

Das US-Fachmagazin "Billboard" führt in seiner "Money Makers"-Liste der 40 einnahmenstärksten Musik-Acts in den USA für 2020 Taylor Swift auf Rang eins knapp vor Post Malone. Der weitgehende Wegfall des Livegeschäfts resultiert insgesamt in deutlich geringeren Zahlen als gewohnt.

20.07.2021 16:02 • von Frank Medwedeff
Auch ohne Live-Einnahmen die Nummer eins: Taylor Swift (Bild: Universal Music)

Das US-Fachmagazin "Billboard" hat seine "Money Makers"-Liste der 40 einnahmenstärksten Musik-Acts in den USA für 2020 erstellt. Anhand der Daten von MRC Data und Billboard Boxscore flossen Umsätze aus Verkäufen, Streamings und Publishing sowie aus dem Livegeschäft ein. Da letzteres wegen der Corona-Pandemie ab dem Frühjahr 2020 weitgehend wegbrach, fielen die Gesamtzahlen deutlich niedriger aus als gewohnt.

So genügten Taylor Swift von "Billboard" auf 23,8 Millionen Dollar geschätzte Einnahmen aus dem Jahr 2020, um die Liste anzuführen - 10,6 Millionen entfielen demnach auf Streamingerlöse, zehn Millionen auf Plattenverkäufe und 3,2 Millionen stammen aus dem Publishingbereich. Touringerlöse habe sie indes 2020 gar keine erzielt. Zum Vergleich: Die "Money Makers"-Rangliste für 2018 dominierte Taylor Swift noch mit 99,6 Millionen Dollar insgesamt - und davon allein 90,5 Millionen aus dem Livebusiness.

Post Malone folgt in der Auswertung für 2020 auf Rang zwei und liegt mit 23,2 Millionen Dollar nur knapp hinter Swift. Dabei machten bei ihm Live-Einnahmen aus den ersten Monaten des Jahres 2020 vor dem Corona-Lockdown noch immerhin 12,4 Millionen Dollar aus.

Vor allem das noch einträgliche Tourgeschäft im ersten Quartal 2020 brachte Céline Dion mit 17,5 Millionen Dollar Gesamteinnahmen auf Platz drei und die Eagles mit 16,3 Millionen auf Position vier.

Nur eine untergeordnete Rolle spielte das Livegeschäft für die fünfplatzierte Billie Eilish, die vor allem durch starke Erlöse aus Streaming und Publishing auf 14,7 Millionen Dollar gekommen ist.

Die Top 10 ergänzen Drake (14,2 Millionen Dollar), Queen (13,2 Millionen), die Beatles (12,9 Millionen) sowie die Rapper YoungBoy Never Broke Again (11,9 Millionen) und Lil Baby (11,7 Millionen).

Insgesamt verringerten sich, wie "Billboard" vorrechnet, die Einnahmen der 40 bestbezahlten Acts in den USA 2020 auf rund 387 Millionen Dollar nach 969 Millionen im Kalenderjahr 2019. Die Umsätze aus dem Touring schrumpften demnach von 779 Millionen Dollar 2019 auf ein Zehntel mit nur noch 79 Millionen. Somit habe das Livegeschäft 2020 gerade mal für 20 Prozent der Einnahmen der 40 Top-Bands und Solostars im US-Musikgeschäft gesorgt - gegenüber in "normalen", coronafreien Jahren üblichen 75 bis 80 Prozent.

Die Gesamterlöse der erfolgreichsten Acts aus Recorded Music (Sales, Streaming und Publishing zusammen) gingen im Vergleich zu 2019 indes um 56 Prozent nach oben auf 308 Millionen Dollar. Und mittels Streaming verdienten die "Money Makers" gar mit 193 Millionen Dollar 2020 gar um 82 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

U.S. Money Makers 2020 Top 40 komplett:

1. Taylor Swift - 23,8 Millionen $

2. Post Malone - 23,2 Millionen $

3. Céline Dion - 17,5 Millionen $

4. Eagles - 16,3 Millionen $

5. Billie Eilish - 14,7 Millionen $

6. Drake - 14,2 Millionen $

7. Queen - 13,2 Millionen $

8. The Beatles - 12,9 Millionen $

9. YoungBoy Never Broke Again - 11,9 Millionen $

10. Lil Baby - 11,7 Millionen $

11. The Weeknd - 10,4 Millionen $

12. Aventura - 10,2 Millionen $

13. AC/DC - 10,1 Millionen $

14. Eminem - 9,7 Millionen $

15. Lil Uzi Vert - 9,5 Millionen $

16. Luke Combs - 9,2 Millionen $

17. DaBaby - 9,1 Millionen $

18. Metallica - 9 Millionen $

19. BTS - 8,9 Millionen $

20. Pink Floyd - 8,8 Millionen $

21. Bad Bunny - 8,4 Millionen $

22. Future - 8,2 Millionen $

23. Ariana Grande - 7,5 Millionen $

24. Roddy Ricch - 7,4 Millionen $

25. Rod Wave - 7,37 Millionen $

26. George Strait - 6,9 Millionen $

27. The Lumineers - 6,8 Millionen $

28. Blake Shelton - 6,7 Millionen $

29. Fleetwood Mac - 6,6 Millionen $

30. Kanye West - 6,3 Millionen $

31. Justin Bieber - 6,22 Millionen $

32. Tool - 6,1 Millionen $

33. Kiss - 6 Millionen $

34. The Rolling Stones - 5,96 Millionen $

35. Travis Scott - 5,82 Millionen $

36. Ed Sheeran - 5,66 Millionen $

37. Halsey - 5,55 Millionen $

38. Harry Styles - 5,51 Millionen $

39. Billy Joel - 5,49 Millionen $

40. Aerosmith - 5,35 Millionen $