Unternehmen

ACT gratuliert Vincent Meissner zum Jungen Münchner Jazzpreis

Am 16. Juli verlieh der Verein MUCJazz im Jazzclub Unterfahrt in München den Jungen Münchner Jazzpreis. Das Trio um den ACT-Künstler Vincent Meissner setzte sich als Gewinner durch.

20.07.2021 13:03 • von Jonas Kiß
Ausgezeichnet: die Gewinner*innen des Jungen Münchner Jazzpreises (Bild: ACT)

Am 16. Juli 2021 verlieh der Verein MUCJazz im Jazzclub Unterfahrt in München den Jungen Münchner Jazzpreis.

Das Trio um den 20-jährigen Pianisten Vincent Meissner aus Dresden setzte sich als Gewinner durch. Der zweite Platz ging an das Anton Mangold Quintett, auf Rang drei folgte das Lintett um Kira Linn aus Nürnberg. Anton Mangold wurde zudem "für sein herausragendes und facettenreiches Saxophonspiel" mit dem Solistenpreis ausgezeichnet. Die Jury bestand aus Musiker*innen, Journalist*innen und dem Vorsitzenden des Vereins MUCJazz.

Das Jazz-Label ACT gratuliert dem Vincent Meissner Trio. "Bewegtes Feld", das von Michael Wollny produzierte Debütalbum von Vincent Meissner, erschien am 28. Mai 2021 in der ACT-Serie "young german jazz".