Unternehmen

Tones And I: Emotionale Achterbahnfahrt

2019 gelang Toni Watson alias Tones And I mit der Single "Dance Monkey", einem Nummer-eins-Hit in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in England, Australien und den USA, der internationale Durchbruch. Am 16. Juli erschien nun über Atlantic/Warner Music das Debütalbum "Welcome To The Madhouse" der Sängerin und Songwriterin aus Australien.

19.07.2021 09:05 • von Norbert Schiegl
Tones And I präsentiert ihr Debütalbum "Welcome To The Madhouse" (Bild: Atlantic/Warner Music)

2019 gelang Toni Watson alias Tones And I mit der Single "Dance Monkey", einem Nummer-eins-Hit in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in England, Australien und den USA, der internationale Durchbruch. Am 16. Juli erschien nun über Atlantic/Warner Music das Debütalbum "Welcome To The Madhouse" der Sängerin und Songwriterin aus Australien.

"Dieses Album ist für mich eine emotionale Achterbahnfahrt und spiegelt die ständig schwankenden Gefühlswelten in meinem Inneren wider", erläutert Tones And I die Bedeutung ihres ersten Longplayers. "Es gibt Songs auf dem Album, die vor 'Dance Monkey' geschrieben wurden und von der Unentschlossenheit handeln, ob Straßenmusik wirklich das Richtige für mich ist."

Auf anderen Stücken verarbeitet die Künstlerin den Tod ihres Freundes T und den Unwillen, sich mit diesen Emotionen auseinanderzusetzen. Ein weiteres Thema ist das Auf und Ab des Lebens im Lockdown und die mentalen Herausforderungen und Kämpfe. "Einige Songs bringen mich zum Lachen, andere zum Weinen", hält Tones And I fest, "doch es gibt kein übergreifendes Thema oder einen roten Faden auf dem Album - jeder Titel ist so einzigartig wie mein Gefühl am jeweiligen Tag der Entstehung."

Den Grundstein für das Album legte Tones And I 2020 mit der Veröffentlichung des Titels "Fly Away", der inzwischen weltweit mehr als 190 Millionen Streams eingesammelt hat. In diesem Jahr folgten dann der Song "Won't Sleep?" und vor kurzem "Cloudy Day" über dessen Enstehung die Musikerin folgendes zu Protikoll gibt: "Nachdem mein Freund T verstorben war, fiel es mir schwer, fröhliche Songs zu schreiben oder überhaupt welche, dir mir gefielen. Dann traf ich einen Freund, der ein Sprichwort seiner verstorbenen Mutter zitierte - 'On A Cloudy Day, Look Up Into The Sky And Find The Sun". Ich wusste sofort, dass ich es als Songzeile verwenden wollte."

Auf "Welcome To The Madhouse" überzeugt Tones And I, die das gesamte Album selbst geschrieben hat und auch bei jedem Song als Co-Produzentin fungiert, als nachdenkliche Künstlerin, deren musikalische Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist.