Livebiz

Wacken Open Air meldet höhere Umtauschquote als im Vorjahr

Nachdem das Wacken Open Air wegen der Pandemie erneut verschoben werden musste, melden die Veranstalter nun, dass es für die Ausgabe 2022 keinen regulären Vorverkauf geben wird. Über 95 Prozent der Fans haben sich im Zuge des Umtauschprozesses entschieden, ihr Ticket zu behalten.

16.07.2021 12:59 • von Dietmar Schwenger
Soll 2022 wieder stattfinden: das Wacken Open Air (Bild: ICS)

Nachdem das Wacken Open Air wegen der Pandemie erneut verschoben werden musste, melden die Veranstalter nun, dass es für die Ausgabe 2022 keinen regulären Vorverkauf geben wird. Über 95 Prozent der Fans haben sich im Zuge des Umtauschprozesses entschieden, ihr Ticket zu behalten.

Die verbleibenden Karten für das Festival , bei dem vom 4. bis 8. August 2022 unter anderem Judas Priest, Slipknot und Till Lindemann auftreten, sollen über eine Warteliste verlost werden.

"Wir sind mehr als gerührt vom Rückhalt, den wir über die vergangenen Monate durch unsere Fans erfahren haben", sagt Holger Hübner, Managing Director der WOA Festival GmbH. "Dass wir jetzt eine nochmals höhere Umtauschquote als im Vorjahr verbuchen dürfen, ist in dieser Hinsicht ein weiteres Highlight, das uns aus vollem Herzen sagen lässt: thanx for your support, Metalheads! Es ist uns eine Ehre, für euch Veranstaltungen umsetzen zu dürfen", so Holger Hübner, Managing Director der WOA Festival GmbH.

Sein Partner Thomas Jensen weist darauf hin: "Da die Einträge auf unserer Warteliste die noch verfügbaren Tickets bei Weitem übersteigen, ist das W:O:A 2022 praktisch ausverkauft. Wir betrachten das als Signal, dass die Leute - genau wie wir - hungrig auf Live-Musik sind. Daher freuen wir uns jetzt schon unendlich auf ein Wiedersehen - mit einigen ja bereits im September bei unserem neuen Eventformat Bullhead City!"

Das kleinere Festival Bullhead City findet am vom 16. bis 18. September 2021 in Wacken statt. Auf vier Bühnen werden unter anderem Blind Guardian, Nightwish und Powerwolf auftreten.