Livebiz

Maifeld Derby hält an September-Termin fest

Eigentlich hätte das zehnte Maifeld Derby bereits im Juni stattfinden sollen. Nun visieren die Veranstalter um Timo Kumpf vom 3. bis 5. September eine abgespeckte Ausgabe an. Auch das Line-up steht bereits.

15.07.2021 14:52 • von Dietmar Schwenger
Soll Anfang September stattfinden: das Maifeld Derby (Bild: Maifeld Derby)

Eigentlich hätte das zehnte Maifeld Derby bereits im Juni stattfinden sollen. Nun visieren die Veranstalter um Timo Kumpf vom 3. bis 5. September eine abgespeckte Ausgabe auf dem Mannheimer Maimarktgelände an - unter anderem mit The Notwist, Drangsal, Efterklang, DeWolff und Sophie Hunger auf zwei Bühnen.

"Es wäre auch zu schön gewesen, wenn sich das C-Problem tatsächlich zum Sommeranfang verabschiedet hätte und (neben zahlreichen anderen Aspekten) das Maifeld Derby im Juni seinen runden Geburtstag hätte feiern können. Dem war nun mal nicht so. Mund abwischen, weitermachen!", formulieren die Veranstalter.

Die nun geplante Festivalausgabe soll pandemiekonform stattfinden. Es wird eine Hauptbühne im Reitstadion geben sowie einen Biergarten d'Amour an der Stelle, wo sonst die Fackelbühne steht. Das Festival geht zudem bestuhlt, nach dem 3G-Prinzip und mit Maske über die Bühne - zumindest auf den Verkehrswegen und dort, wo kein Abstand eingehalten werden kann.

Gemäß der bestehenden Landesverordnung plant das Festival-Team derzeit mit einer maximalen Anzahl von 1500 Zuschauern und bis zu 500 Campern. Das finale Konzept könne es jedoch erst mit der Auffrischung der Verordnung am 26. Juli geben. Deshalb haben die Veranstatler entschieden, den Vorverkauf erst am 3. August zu eröffnen.

"Der Grundgedanke hinter dem zehnten Maifeld Derby ist vor allem Dankbarkeit", sagt Kumpf. "Und wir sind dankbar, dass es nun endlich weitergehen kann! Dass dieses Maifeld Derby sehr anders wird, ist uns wohl allen klar. Aber anders muss ja nicht schlechter sein. Es ist kein Zufall, dass viele Gänsehaut Künstler*innen auf den Bühnen stehen werden."