Unternehmen

IHM sucht deutsche Musikfirmen für Delegationsreise nach Japan

Die Außenhandelskammer Japan organisiert in Kooperation mit der IHM erneut eine Markterkundungsreise nach Tokio vom 8. bis zum 12. November für deutsche Musikfirmen. Die Anmeldungsphase läuft noch bis zum 31. Juli.

14.07.2021 11:04 • von Jonas Kiß
Reisten nach Japan: die Teilnehmenden der Delegationsreise 2019 (Bild: IHM)

Wie bereits 2019 organisiert die Außenhandelskammer Japan in Kooperation mit der IHM (Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft) auch 2021 eine Markterkundungsreise nach Tokio.

Die Delegationsreise der deutschen Musikfirmen findet vom 8. bis zum 12. November 2021 statt. Die Anmeldungsphase läuft noch bis zum 31. Juli. Die Reise richtet sich an Unternehmen "der gesamten deutschen Musikwirtschaft mit einem Fokus auf Exportorientierung und dem Wunsch nach Markterweiterung im japanischen und asiatisch-pazifischen Markt", besonders gefragt sind Firmen aus den Bereichen Publishing, Recorded Music und Vertrieb, Live Entertainment, Artist Management und Music Tech. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben dabei Vorrang vor Großunternehmen.

Vom 19. bis zum 21. Oktober erhalten die Teilnehmenden in digitalen Meetings Informationen zur Branchen- und Marktsituation sowie erste "Hinweise für einen nachhaltigen Markteintritt". Bei der Gelegenheit können sie zudem ihr Unternehmen präsentieren, um sich "potentiellen japanischen Branchenkontakten vorab digital vorzustellen", wie es aus Hamburg heißt.

Bei dem fünftägigen Programm in Tokio gibt es dann einen umfassenden Einblick in den japanischen Musikmarkt. Dort haben die Reisenden die Möglichkeit, sich und ihre Produkte einem ausgewählten Fachpublikum vorzustellen. Laut IHM sei Japan der weltweit zweitgrößte Musikmarkt, und kam 2020 auf einen Umsatz von rund zwei Milliarden Euro.

Die Delegationsreise ist eine projektbezogene Fördermaßnahme und wird im Rahmen des BMWi- Markterschließungsprogramms für KMU und im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1000 Euro. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es auf den Onlineseiten der IHM.