Unternehmen

Midia-Analyst zählt 100 Millionen neue Musikabos

Binnen zwölf Monaten wuchs die weltweite Zahl der Nutzer*innen von kostenpflichtigen Musikabonnements um 100 Millionen. Zu diesem Schluss kommt Midia-Marktforscher Mark Mulligan, der Spotify weiterhin als Marktführer sieht, das Google-Angebot YouTube Music aber als den am schnellsten wachsenden Dienst.

13.07.2021 10:56 • von
Spotify vor Apple und Amazon: Midia Research nimmt den weltweiten Markt für Musikabos unter die Lupe (Bild: Midia Research)

Binnen zwölf Monaten bis Ende 2020 wuchs die weltweite Zahl der Nutzer*innen von kostenpflichtigen Musikabonnements um 100 Millionen. Zu diesem Schluss kommt Marktforscher Mark Mulligan in einer aktuellen Analyse des internationalen Subscriber-Markts auf den Onlineseiten von Midia Research.

Für Ende 2020 taxiert Mulligan die Zahl der Abos auf 467 Millionen, allein im ersten Quartal 2021 wuchs der Wert um weitere 19,5 Millionen Abos auf nunmehr 487 Millionen. Zugleich aber seien die ARPU-Erlöse im Streaming, also die durchschnittlich zu erzielenden Ein­nahmen pro Monat (Average Revenue Per User), weltweit um neun Prozent gesunken: "Die Einnahmen aus Abonnements entwickeln sich vielleicht nicht ganz so, wie manche sich das wünschen würden, aber die Basis der globalen Musikabonnentens wächst nicht nur - sie wächst schneller denn je", bilanziert Mark Mulligan.

Spotify bleibt laut Midia-Angaben weiterhin weltweiter Marktführer im Wettbewerb der Streamingdienste, und konnte seine Kundenzahl vom ersten Quartal 2020 bis zum ersten Quartal 2021 um 27 Millionen steigern. Google stelle indes mit dem Angebot YouTube Music und einem Kundenzuwachs um 60 Prozent den international am schnellsten wachsenden Dienst - laut Mulligan dank Zuwächsen in Schwellenländern und Zuspruch der jüngeren Zielgruppe: "Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass YouTube Music für die Generation Z das wird, was Spotify vor einem halben Jahrzehnt für die Millennials war." Im Vergleich dazu gibt Mulligan für Tencent Zuwächse um 40 Prozent an, ein Plus von 27 Prozent für Amazon und von zwölf Prozent für Apple Music.

Laut Midia-Berechnungen kam Spotify Ende des erste Quartals 2021 auf einen Marktanteil von 32 Prozent, gefolgt von Apple Music mit 16 Prozent sowie Amazon und Tencent mit jeweils 13 Prozent, Google und YouTube Music rangieren mit acht Prozent auf dem fünften Platz, Deezer liegt mit zwei Prozent auf dem siebten.

Vor Jahresfrist hatte die Zahl der kostenpflichtigen Musikabos laut Midia Research erstmals die Marke von 400 Millionen durchbrochen.

Text: Knut Schlinger