Medien

Schlager.de schaffte es unter die Top 25 der Newsportale

Seit dem 1. Juni wird Schlager.de von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) gelistet und ausgewiesen. Mit knapp elf Millionen Visits konnte sich das Musikportal gleich im ersten Monat in der Top 25 platzieren.

09.07.2021 16:01 • von Dietmar Schwenger
Erfolgreich mit Schlager.de: Gregor Nebel (Bild: Deutsche Medienportale)

Seit dem 1. Juni 2021 wird Schlager.de von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) gelistet und ausgewiesen. Mit knapp elf Millionen Visits konnte sich das Musikportal gleich im ersten Monat in der Top 25 der erfolgreichsten Websites in Deutschland platzieren.

"Dass Schlager.de innerhalb kürzester Zeit so eine enorme Reichweite generieren konnte, ist nicht nur dem täglich gut recherchierten Content zu verdanken, sondern auch meinem engagierten Team", sagt Gregor Nebel, Geschäftsführer Deutsche Medienportale, der Betreibergesellschaft von Schlager.de. "Wer hätte gedacht, dass wir uns mal mit Seiten wie Bunte.de messen dürfen und mit starken Inhalten zum größten Musikportal heranwachsen?"

Er sei zuversichtlich, dass man die Leser auch in Zukunft mit dem journalistischen Angebot der Website und bald auch einer eigenen App begeistern könne. "Darüber hinaus freue ich mich, dass wir unsere Entwicklung nun auch mit den offiziellen Zahlen der IVW für unsere Partner sichtbar machen können. Das zeigt doch deutlich, dass man in diesem Segment an Schlager.de nicht mehr vorbeikommt."

Die Zugriffszahlen von Schlager.de seien darüber hinaus ein weiteres starkes Signal für die anhaltend große Popularität und das Interesse an deutscher Musik und nationalen Künstlern. "Obwohl sich das Newsportal in einer Nische bewegt, scheint die Coronazeit bei den Menschen eine gewisse Sehnsucht nach 'heiler Welt' und seichter Unterhaltung zu ereilen. Schlager.de hat hierauf reagiert - mit Erfolg."

Die Weiterentwicklung zeige sich unter anderem darin, dass die Website zusätzlich zu Schlagerinhalten nun auch Themen aus den Königshäusern angeboten würden. "So konnte ein völlig neues Interessengebiet innerhalb einer gleichbleibenden Zielgruppe erschlossen werden." Das Unternehmen von Gregor Nebel ist mit der Veranstaltungsfirma Schlager.de Entertainment oder mit der eigenen Bookingabteilung Schlager.de-Booking auch im Livegeschäft tätig.