Unternehmen

Team für Laila Montana steht

Die Münchner Sängerin Laila Montana hat einen Vertrag beim deutsch-britischen Unternehmen 3tone Music unterschrieben. Um das Management kümmert sich Gerald Huber, als PR-Kraft ist Kathi Wagmüller mit an Bord.

06.07.2021 13:17 • von Dietmar Schwenger
Hat ein Team um sich versammelt: Laila Montana (Bild: Laila Montana)

Die Münchner Sängerin Laila Montana hat einen Vertrag beim deutsch-britischen Unternehmen 3tone Music unterschrieben. Um das Management kümmert sich Gerald Huber, als PR-Kraft für Radio, TV, Print und Online ist Kathi Wagmüller mit an Bord.

"Es freut uns natürlich sehr, dass Laila Montana sich für eine Vertriebspartnerschaft mit 3tone Music entschieden hat, da ihr außergewöhnliches Talent und ihre sensationelle Stimme einfach für sich sprechen", sagt Markus Ernst, Global Head of Artists and Label Partnerships bei 3tone Music Germany/UK. Und für Huber, der zuvor unter anderem das Labelmanagement bei redwinetunes geleitet und Künstler wie Jesper Munk oder Impala Ray betreut hat, ist die Künstlerin "eine sehr selbstbewusste und starke Persönlichkeit, die mit ihrem Musikstudium und den Jahren, die sie dafür in London verbrachte, meiner Meinung nach alles für eine internationale Pop-Karriere mitbringt."

Lailla Montanas Songwriting sei formidabel und darüber hinaus sei ihre Stimme charismatisch und von großem Wiedererkennungswert. "Vor allem das Feedback der Verantwortlichen bei 3tone music sowohl in Deutschland wie auch in UK gibt uns ein gutes Gefühl, dass wir hier ebenso engagierte wie kompetente Partner an unserer Seite haben", so Huber weiter.

Die 26-jährige Münchnerin lebte und studierte fünf Jahre in London, wo sie die University of Westminster mit einem Bachelor of Music verließ. Zurück in Deutschland stellte sie ihre "ebenso melancholischen wie emotionalen Indie-Electro-Pop-Songs" bei Solokonzerten vor. Einen ersten Achtungserfolg erzielte Laila Montana im Februar 2021 zusammen mit dem House-Produzenten Pouri X und dem Song "Under Water" , wo sie sie als Sängerin und Co-Autorin in Erscheinung trat. Der Track erreichte allein bei Spotify bislang rund 1,6 Millionen Aufrufe.

Ende Oktober soll eine erste eigene Single erscheinen, im Dezember die zweite. Ein digitales Album soll Mitte Januar 2022 folgen, einen Monat später dann die physischen Varianten.