Unternehmen

Italienisches Musikprojekt Vita gewinnt "Welcome To Europe"-Preis

Nachdem Italien bereits im Mai beim Eurovision Song Contest gewann, schaffte es mit Vita nun auch ein italienischer Act auf das Siegertreppchen bei Welcome To Europe, dem "ESC für Nachwuchs-Acts". Bei dem von der 7us media group organisierten Song-Contest im Europa-Park in Rust standen am 26. Juni sechs Titel im Finale.

29.06.2021 12:57 • von Jonas Kiß
Setzten sich bei Welcome To Europe im Europa-Park durch: Vita (Bild: 7us)

Nachdem Italien bereits im Mai beim Eurovision Song Contest (ESC) gewann, schaffte es nun auch ein italienischer Act auf das Siegertreppchen bei Welcome To Europe, dem "ESC für Nachwuchs-Acts".

Vita, eine siebenköpfiges Musikprojekt zweier italienischer Musikschulen aus Tivoli bei Rom und Ludwigsburg, überzeugte die Jury am 26. Juni 2021 bei dem Musikwettbewerb im Europa-Park in Rust. Bei dem von der 7us media group von Hans Derer organisierten Song-Contest standen sechs Titel im Finale.

"Ein luftig leichter-Popsong, der den europäischen Gedanken dieses Contests in der Tat sehr gut rüberbrachte", lobte Prince Damien den Siegersong. Der ehemalige "DSDS"-Gewinner eröffnete den Contest mit seiner neuen Single "Tausend mal Du".

Der zweiten Platz ging an den Song "Wir retten jetzt die Welt" von Rock At Home, einem Projekt, bei dem sich vier Bands der RockPop-Schule Lübeck virtuell gefunden hatten. Dritte wurde die 16-jährige Leni aus Crailsheim mit dem Popschlager "Eine Reise durch Europa". Auf Position vier gelang Rapper Blades mit "As tu vu la note", dahinter folgten Shirley mit "Nothing can Tear Us Apart" auf Rang fünf und die zehnjährige Clara Pacino mit "One Day" auf der Sechs.

Die Firma Skyeline-Live produzierte die Show im neu erstellten Streamingstudio des Europa-Parks. Die drei TV-Sender Regio TV, Baden TV und L-TV hatten das Event am vergangenen Wochenende jeweils zweimal ausgestrahlt und den Zuschauer*innen die Möglichkeit eines Tele-Votings gegeben.

"Normalerweise jubeln fast 3000 Musiker*innen beim 'Welcome To Europe'- Contest den Finalist*innen zu, wenn das Event alljährlich das Euromusique-Festival eröffnet", bilanziert Hans Derer: "Diesmal mussten die Acts mit der eher konzentrierten und Corona-bedingt komplizierten Arbeitsatmosphäre eines TV-Studios umgehen."