Unternehmen

Frankreich zeichnet Jean-Michel Jarre aus

Am 21. Juni erhielt Jean-Michel Jarre aus den Händen des franzsösischen Präsidenten Emmanuel Macron die Insignien des Kommandeurs der Ehrenlegion. Zudem spielte der Elektronikpionier an dem Tag im Elysée-Palast ein Konzert.

23.06.2021 11:54 • von Dietmar Schwenger
Ist nun Kommandeur der Ehrenlegion: Jean-Michel Jarre (Bild: Ammar Abd Rabbo)

Am 21. Juni 2021 erhielt Jean-Michel Jarre aus den Händen des franzsösischen Präsidenten Emmanuel Macron die Insignien des Kommandeurs der Ehrenlegion. Die Auszeichnung der Ehrenlegion ist der höchste französische Verdienstorden, sowohl militärisch als auch zivil.

Nach der Verleihung spielte der Elektronikpionier, der 85 Millionen Alben verkauft hat, ein Konzert. Laut Angaben seines Labels Sony Music war dies das erste Mal, dass elektronische Musik im Ehrenhof des Pariser Präsidentenpalastes zu hören war. Der Auftritt war Teil des Festivals Fête De La Musique und durfte von Menschen mit Kulturpass besucht werden. "Strenge Hygienemaßnahmen verhinderten nicht, dass eine elektrisierende Atmosphäre entstand, als Live-Musik nach Paris zurückkehrte", teilt Sony Music mit. Die Veranstaltung wurde zudem live über TikTok und YouTube übertragen.

"Nach so langer Trennung war es großartig, einen besonderen Abend mit echtem Live-Publikum zu verbringen", sagt Jean-Michel Jarre. "Wir haben diese guten Vibes über den Livestream mit allen auf der ganzen Welt geteilt, und ich weiß, dass wir alle bald wieder zusammen sein werden. Es war ein Abend, den ich nie vergessen werde."