Events

Preis für Popkultur kehrt zurück

Nach der pandemiebedingten Pause 2020 will der Verein zur Förderung der Popkultur in diesem Jahr den Preis für Popkultur zum insgesamt fünften Mal vergeben - am 6. Oktober im Tempodrom in Berlin.

21.06.2021 15:50 • von Frank Medwedeff
Froh, dass es mit dem Preis für Popkultur wieder losgehen kann: Markus Drzymalla (Bild: Markus Drzymalla_Verein zur Förderung der Popkultur)

Nach der pandemiebedingten Pause 2020 will der Verein zur Förderung der Popkultur in diesem Jahr den Preis für Popkultur zum insgesamt fünften Mal vergeben. Die Veranstaltung ist für den 6. Oktober 2021 terminiert und soll, wenn es die Coronalage dann erlaubt, im Tempodrom in Berlin stattfinden - wie zuletzt 2019.

Ausgezeichnet werden sollen wieder "popkulturelle Highlights des vergangenen Jahres und Ausnahmekünstler*innen der Musiklandschaft".

In den folgenden vier Wochen haben alle Mitglieder des Vereins zur Förderung der Popkultur die Möglichkeit, Künstler*innen und Acts zu nominieren, "die im vergangenen Jahr eine echte Bereicherung für die Popkultur waren". In den weiteren Phasen wird dann unter anderem über Lieblingsband, spannendste Geschichte oder hoffnungsvollste*n Newcomer*in abgestimmt. In der ersten Votingphase, die vom 26. Juli bis zum 6. August andauert, wird aus allen Vorschlägen die jeweilige Top 5 gewählt. Im nächsten Schritt (im Zeitraum vom 9. bis 20. August) können die Vereinsmitglieder dann "ihre absoluten Favorit*innen" küren.

Björn Döring, Vorstandsvorsitzender des Vereins zur Förderung der Popkultur, erklärt: "Die letzten Monate haben wir im Verein zur Förderung der Popkultur genutzt, um über die besondere Situation unserer Branche zu sprechen, Öffnungskonzepte zu planen und unsere Mitglieder zu unterstützen. Jetzt wollen wir wieder zeigen, wie vielfältig und spannend die nationale Musikszene ist, denn auch wenn die Pandemie unser Land lahmgelegt hat, vielversprechende Musik gab es trotzdem."

Markus Drzymalla, zweiter Vorstandsvorsitzender des Vereins, meint: "Wir freuen uns sehr, dass wir den Preis für Popkultur 2021 wieder im Tempodrom vergeben können. Wir sind gespannt, welche Nominierungen in den verschiedenen Kategorien innerhalb der Nominierungsphase zusammenkommen, die in diesem Jahr mit einer Social-Media-Kampagne mit ehemaligen Gewinner*innen und Nominierten wie Fynn Kliemann, Giant Rooks, Deichkind oder Peaches begleitet wird. In Pandemie und Lockdown haben Künstler*innen trotzdem veröffentlicht und das Leben der Menschen begleitet, bereichert und vielleicht sogar an der einen oder anderen Stelle etwas leichter gemacht. Wie hätten wir dieses Jahr ohne Musik überstehen sollen? Umso mehr muss der Preis für Popkultur am 6.10.2021 wieder verliehen werden. Dafür tun wir im Verein zur Förderung der Popkultur alles, was in unserer Macht steht. Es kann losgehen."