Unternehmen

Warner Music holt Darcus Beese

Nach mehr als 30 Jahren in Diensten von Island Records heuert Darcus Beese bei Warner Music an. Bei der britischen Niederlassung übernimmt der Musikmanager, der für Universal Music mit Acts wie Amy Winehouse arbeitete, den Posten als Executive Vice President Warner Music UK und als President eines neuen Joint-Venture-Labels.

16.06.2021 17:26 • von
Wechselt nach mehr als 30 Jahren von Island Records zu Warner Music UK: Darcus Beese (Bild: Meredith Truax)

Nach mehr als 30 Jahren in Diensten von Island Records heuert Darcus Beese bei Warner Music an. Bei der britischen Niederlassung des Majors übernimmt der Musikmanager den Posten als Executive Vice President Warner Music UK und als President eines neuen Joint-Venture-Labels. Als Mitglied des Spitzenmanagements von Warner Music UK berichtet Beese direkt an CEO Tony Harlow.

Beese fing 1989 als Praktikant in der Promotionabteilung bei Island Records an. Später nahm er als A&R Director Acts wie Amy Winehouse, die Sugababes oder Taio Cruz für das Label unter Vertrag, arbeitet aber auch mit Acts wie Dizzee Rascal oder Jessie J zusammen und wurde 2008 neben Ted Cockle zum Co-President von Island UK ernannt.

Zusammen mit Cockle entwickelte er die Karrieren von Mumford & Sons und Florence + The Machine. 2013 folgte Beeses Aufstieg zum President von Island UK. Für seine Verdienste für die britische Musikindustrie erhielt er 2014 vom britischen Königshaus den Order of the British Empire. Mitte 2018 übernahm Darcus Beese schließlich auf weltweiter Basis den Posten als President des Labels mit Sitz in New York, kehrte zuletzt aber nach London zurück.