Events

International Music Business Summer School geht in die zweite Runde

2021 richtet die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) in Zusammenarbeit mit Verbänden wie ICMP, CSDEM und DMV zum zweiten Mal die International Music Business Summer School aus.

15.06.2021 15:02 • von Jonas Kiß
Hier findet die International Music Business Summer School statt: in der Hamburg Media School, hier bei der Music Business Summer School 2020 (Bild: Thomas Ertmer)

2021 richtet die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) in Zusammenarbeit mit internationalen und nationalen Musikwirtschaftsverbänden wie ICMP, CSDEM, BDKV, Assomusica und DMV zum zweiten Mal die International Music Business Summer School aus.

Das Weiterbildungsangebot findet vom 20. bis 23. September 2021 an der Hamburg Media School statt und wird von digitalen Events begleitet. Es richtet sich an "Mitarbeiter*innen und Selbständige im Musikverlagswesen und im Veranstaltungsmanagement sowie Musik- und Kulturmanager*innen mit beruflicher Vorerfahrung" aus ganz Europa.

Das viertägige Seminarangebot ist in die zwei Bereiche Music Publishing und Live Entertainment aufgeteilt. Dabei geht es unter anderem um Creative Publishing, EU-Urheberrecht, die Zukunftsfähigkeit von Livestreams oder neue Touring-Standards nach Covid-19.

Branchenexpert*innen aus sieben verschiedenen europäischen Ländern kuratieren die Lehrpläne. Im Board der International Live Entertainment Summer School finden sich zum Beispiel Alex Bruford (CEO ATC Live), Aissata Hartmann-Sylla (Senior Booking Director AEG Berlin), Marie Lindqvist (Senior Vice President ASM Global) und Camila Salinas (International Booker Primavera Sound).

Bei der International Music Publishing Summer School besteht das Kuratorium aus Juliette Metz (Chair of the French Music Publishers Association CSDEM), John Phelan (Director General ICMP), Götz von Einem (Managing Director GSA Peermusic Germany) und Mette Zähringer (Vice President Iceberg Music Group).

"Als Teil des Kuratoriums der International Music Publishing Summer School freue ich mich ankündigen zu können, dass die Teilnehmer*innen ein spannendes Programm erwartet, welches an die rasanten Entwicklungen innerhalb der Musikindustrie angepasst ist", sagt Mette Zähringer: "Insbesondere unter den pandemischen Bedingungen ist es wichtiger denn je, einen Wissenstransfer auf internationalem Niveau zu ermöglichen."

Für die Bewerbung, die noch bis zum 20. Juli läuft, benötigen Interessierte einen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben. Das Kuratorium wählt anschließend die Teilnehmer*innen aus. Die Teilnahmegebühr beträgt 300 Euro pro Person, und ein Ticket für das Reeperbahn Festival 2021 ist inklusive. Falls die aktuellen Umstände ein Treffen vor Ort nicht ermöglichen, sollen die Seminare digital durchgeführt werden.

Details zur Anmeldung und zum Seminarprogramm finden sich online.

Bereits am 8. Juni fiel der Startschuss für Bewerbungen für die Music Business Summer School, die vom 16. bis zum 21. September in Hamburg stattfindet.