Unternehmen

Universal Music und DHL setzen Zoe Wees auf die Überholspur

Unter dem Motto "Fast Track" startet die Universal Music Group zusammen mit den Logistikspezialisten von DHL Express eine Nachwuchskampagne. Bei der international angelegten Aktion ist als erste Künstlerin Zoe Wees mit an Bord.

10.06.2021 15:03 • von
Spielt unter dem "Fast Track"-Banner ein live gestreamtes Konzert: Zoe Wees (Bild: Universal Music, DHL)

Unter dem Motto "Fast Track" startet die Brands-Division der Universal Music Group zusammen mit den Logistikspezialisten von DHL Express eine Nachwuchskampagne. Bei der international angelegten Aktion, die auch die Londoner Abbey Road Studios und die Capitol Studios in Los Angeles mit einbezieht und vielversprechende Nachwuchs-Acts weltweit ins Rampenlicht rücken soll, ist als erste Künstlerin Zoe Wees mit an Bord.

So soll die Hamburger Sängerin am 1. Juli in den Räumlichkeiten auf Kampnagel ein Konzert spielen, das man im Hause Universal Music als den ersten Auftritt der Künstlerin als Headliner mit einer vollzähligen Bandbesetzung bezeichnet. Fans sollen die angesichts der weiterhin virulenten Lage als Streamingevent ohne Publikum ausgerichtete Show über den YouTube-Kanal der Künstlerin verfolgen können.

Einzelne Songs des Auftritts sollen zudem in den Abbey Road Studios mitgeschnitten und anschließend in limitierter Stückzahl auf Vinyl direkt an Fans ausgeliefert werden. Die Verlosung erfolgt dabei über die Social-Media-Kanäle der Paketdienstleister und der Künstlerin. DHL Express übernimmt, gemäß dem Kampagnen-Motto "Delivering New Music And New Artists To The World", logisch, die Logistik. Bei Universal Music verspricht man sich von diesem D2F-Ansatz samt "Special Delivery" einen "Once-In-A-Lifetime"-Augenblick für die glücklichen Gewinner.

Das "Fast Track"-Programm soll bis ins Jahr 2022 laufen, und bis dahin auch die USA und Asien erreichen.