Unternehmen

Music Business Summer School ruft zu Bewerbungen auf

Am 8. Juni geben die Organisatoren der Music Business Summer School den Startschuss für Bewerbungen für das Weiterbildungsangebot. Noch bis zum 20. Juli können sich Interessierte online bewerben.

08.06.2021 14:36 • von Jonas Kiß
Konnte 2020 trotz Corona stattfinden: die Music Business Summer School (Bild: Thomas Ertmer)

Am 8. Juni 2021 geben die Organisatoren der Music Business Summer School den Startschuss für Bewerbungen für das Weiterbildungsangebot. Noch bis zum 20. Juli können sich Interessierte online bewerben. Die Teilnahmegebühren liegen bei 300 Euro pro Person.

Das von Expert*innen kuratierte Programm für die Teilbranchen Verlagswesen, Veranstaltungswirtschaft sowie Label- und Vertriebsmanagement findet 2021 vom 16. bis zum 21. September in Hamburg statt.

Seit Beginn der Music Business Summer School ist das Reeperbahn Festival als Kooperationspartner mit an Bord. So haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit sich im Anschluss bei dem Branchentreff in Hamburg zu vernetzen.

Die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) organisiert das Weiterbildungsformat gemeinsam mit den Bundesverbänden der Branche. Dabei gibt es mit Music Publishing, Live Entertainment und Recorded Music drei parallel laufende Seminarstränge.

Neben dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und dem Verband unabhängiger Musikunternehmen (VUT) unterstützt dieses Jahr auch die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) die Recorded Music Summer School.

"Als GVL sind wir Teil der komplexen Wertschöpfungskette im Musikbusiness", sagt Juliane Fiedler, Leiterin Kommunikation GVL: "Wir vertreten über 13.000 Tonträgerhersteller*innen mit Zehntausenden von Labels und mehr als 150.000 Künstler*innen bei der Verwertung ihrer Leistungsschutzrechte. Aus der Zusammenarbeit mit unseren Berechtigten weiß ich, dass solides und vor allem praxisnahes Wissen über die verschiedenen Teilbereiche der Musikwirtschaft für Kreative und ihre Partner*innen Gold wert ist. Darum freue ich mich sehr, seit diesem Jahr beim Board der Recorded Music Summer School mit dabei zu sein und an der Konzeption des Seminars mitwirken zu können."

Bei der Music Publishing Summer School agieren der Deutsche Musikverleger-Verband (DMV) und die GEMA als Partner, bei der Live Entertainment Summer School der Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV).

Laut Detlef Schwarte, Director Conference Reeperbahn Festival, sei die Gewinnung und Weiterbildung motivierter Nachwuchskräfte "eine der zentralen Herausforderungen bei der Stärkung des Musikstandortes Deutschland". Das Reeperbahn Festival verfolge dieses Ziel intensiv, und die Unterstützung der Music Business Summer School sei dabei ein zentrales Element.

"Denn nach der Heranführung junger Leute an den Sektor ist die weitergehende Professionalisierung und kontinuierliche Weiterbildung der Menschen, die das Business in Zukunft prägen sollen, unabdingbar. Die inhaltliche Ausweitung der MBSS auf alle wesentlichen Teilmärkte der Musikwirtschaft und der Aufbau eines Alumni-Netzwerkes sind dafür spannende und sinnvolle Schritte", so Schwarte.

Je nach Pandemielage soll die Music Business Summer School entweder in hybrider Form oder vollständig digital in den Räumen des Bildungspartners Hamburg Media School stattfinden. Unter www.musicbusinesssummerschool.com finden sich Details zur Bewerbung.