Unternehmen

BMG und Netflix schließen Exklusiv-Vertrag

BMG und Netflix haben einen langfristigen Exklusivvertrag geschlossen, bei dem BMG die Musikverlagsrechte des Streamingdiensts außerhalb der USA betreut.

04.06.2021 11:37 • von Dietmar Schwenger
Hat sich mit Netflix geeinigt: Hartwig Masuch, CEO BMG (Bild: BMG)

BMG und Netflix haben einen langfristigen Exklusivvertrag geschlossen, bei dem BMG die Musikverlagsrechte des Streamingdiensts außerhalb der USA betreut. Der Deal bedeutet, dass das Musikunternehmen der exklusive Musikpartner für alle TV-Serien wird, die bei Netflix laufen.

"Wenn die technologisch am weitesten fortgeschrittene Entertainment Company deine Plattform wählt, um ihre wertvollen Musikrechte zu verwalten, ist das eine Bestätigung". sagt Hartwig Masuch, CEO BMG. "Wir freuen uns, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Netflix auszubauen."

Für Sebastian Hentzschel, CIO & EVP Global Royalties, ist es besonders spannend, in einer Zeit mit Netflix zu arbeiten, in der der Streamingdienst weltweit expandiert. "Wir werden zusammen neue Standards setzen für die Administration von audiovisuellen Inhalten."

Laut eigenen Angaben hat Netflix seit 2017, als es zur ersten Vereinbarung mit BMG kam, die Abonnentenzahl um zwei Drittel auf 204 Millionen erhöht.

_MusikWoche im Abo? Bitte hier entlang