Unternehmen

Haspa Musik Stiftung ruft zum Spenden auf

Anfang 2021 hat die Haspa Musik Stiftung für Hamburger Musiker einen Hilfsfonds mit einer Starteinlage in Höhe von 50.000 Euro initiiert. Damit der Hilfsfonds nun eine zweite Auszahlungsrunde starten kann, ruft die Haspa Musik Stiftung zum Spenden für die Musikbranche auf.

31.05.2021 16:08 • von Jonas Kiß
Bekommen Unterstützung aus dem Hamburger Hilffonds: Toytoy (Bild: Steven Haberland)

Anfang 2021 hat die Haspa Musik Stiftung für Hamburger Musiker einen Hilfsfonds mit einer Starteinlage in Höhe von 50.000 Euro initiiert. In enger Zusammenarbeit mit RockCity Hamburg als Partner konnten so bereits 50 Musikprojekte unterstützt werden. Unter den ausgewählten Antragstellern befanden sich in der ersten Runde unter anderem Projekte des Hamburger HipHop-Quartetts Toytoy, des Pop-Duos Neue Deutsche Wahrheit und des Musikers Joel Havea.

Damit der Hilfsfonds nun eine zweite Auszahlungsrunde starten kann, ruft die Haspa Musik Stiftung zum Spenden für die Musikbranche auf. Alle Spenden aus dem Hilfsfonds gehen direkt und zu 100 Prozent an die Antragsteller.

"Die Not in der Musikbranche ist groß - das zeigt auch die große Anzahl an Anträgen, die wir von Musikschaffenden für unseren Hilfsfonds erhalten haben", sagt Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Hamburger Sparkasse (Haspa).

RockCity-Geschäftsführerin Andrea Rothaug kümmert sich gemeinsam mit einem Auswahlgremium aus Geschäftsstelle und Vorstand um die Anträge. "Die vorgestellten Projektideen sind so vielfältig, dass die Auswahl extrem schwerfiel", erklärt Rothaug: "Wir haben knapp 250 weitere spannende Anträge von Musikerinnen und Musikern, DJs und Musikschaffenden, die wir gern in einer zweiten Runde unterstützen möchten."