chartwoche.de

Streaming-Schnelltest: Mozzik und Loredana lassen mit "Rosenkrieg" die Konkurrenz hinter sich

Mit ihrem Song "Rosenkrieg" waren Mozzik und Loredana in den letzten drei Tagen sowohl auf YouTube als auch bei Spotify erfolgreich unterwegs. Seit Freitag sammelte die von Jumpa produzierte Nummer auf der Videoplattform mehr als 3,68 Milionen Abrufe ein und übernahm damit souverän die Führung in den deutschen YouTube-Musik-Trendcharts. Auch bei Spotify platzierte sich der Track am Freitag und Samstag auf Platz eins der deutschen Top-200-Charts.

31.05.2021 10:52 • von Norbert Schiegl
Auf Platz ein der deutschen YouTube-Musik-Trendcharts: Mozzik und Loredana mit "Rosenkrieg" (Bild: Screenshot Mozzik Youtube)

MusikWoche betrachtet regelmäßig das Chartsgeschehen am zurückliegenden Wochenende auf YouTube, Spotify sowie Amazon Music Unlimited, Amazon Prime Music und Amazon Free Music. Mit ihrem Song "Rosenkrieg" waren Mozzik und Loredana in den letzten drei Tagen sowohl auf YouTube als auch bei Spotify erfolgreich unterwegs. Seit Freitag sammelte die von Jumpa produzierte Nummer auf der Videoplattform mehr als 3,68 Milionen Abrufe ein und übernahm damit souverän die Führung in den deutschen YouTube-Musik-Trendcharts. Auch bei Spotify platzierte sich der Track am Freitag (765.346 Streams) und Samstag (588.210 Streams) auf Platz eins der deutschen Top-200-Charts.

Mehr als 900.000 Views verbuchten SSIO x Farid Bang mit ihrem Video zu "Clubhouse" bis Montagmorgen auf dem YouTube-Kanal von Alles oder Nix Records. Auf Spotify sammelte der Track, ein Vorbote des kommenden SSIO-Longplayers "Das neue Album" (Alles oder Nix Records/Universal Music, VÖ: 20. August) zudem am Freitag und Samstag über 660.000 Streams ein. Capo generierte mit seinem Track "Ghettogirl" im gleichen Zeitraum bei Spotify 893.149 Streams. Bei YouTube zählte das Video zum Song mehr als 797.000 Views. Ebenfalls gut im Rennen auf der Plattform lag am Wochenende NGEE mit dem Video zu "Dis Is Fastlife" auf dem Kanal von Capital Bra mit über 708.000 Views. Auf Spotify sammelte der Titel am Freitag und Samstag 580.656 Streams ein.

YouTube-Top-Artist der Woche in Deutschland vom 21. bis 27. Mai bleibt Bonez MC mit 6,17 Millionen Views, gefolgt von BTS mit 5,75 Millionen Views - ein Plus von 219,8 Prozent zur Vorwoche - die sich damit von Platz 19 auf Rang zwei verbessern.

Und zum Abschluss des Streaming-Schnelltests wie gewohnt die Top-3-Charts der Amazon-Musikdienste in Deutschland vom 28. bis zum 30. Mai:

__Amazon Music Unlimited

1. P!nk & Willow Sage Hart - Cover Me In Sunshine

2. Nathan Evans - Wellerman (Sea Shanty)

3. Mark Forster & Lea - Drei Uhr Nachts

__Amazon Prime Music

1. P!nk & Willow Sage Hart - Cover Me In Sunshine

2. Zoe Wees - Girls Like Us

3. Mark Forster & Lea - Drei Uhr Nachts

__Amazon Music Free

1. P!nk & Willow Sage Hart - Cover Me In Sunshine

2. Leony - Faded Love

3. Zoe Wees - Girls Like Us

__MusikWoche im Abo lesen? Bitte hier entlang.