Unternehmen

Max Mutzke wechselt zu Universal Music

Max Mutzke hat einen Vertrag bei der Universal-Music-Division Polydor/Island unterschrieben. Max Mutzkes neue Single, "Wunschlos süchtig", erscheint zu seinem 40. Geburtstag am 21. Mai.

21.05.2021 11:38 • von Dietmar Schwenger
Neue Partner (von links): Thomas Wolf, Alexander Maurus (beide Management), Tom Bohne (President Music Domestic), Max Mutzke, Daniel Schmidt (Vice President PIL & Virgin A&R) und Ulrich Genschel (Vice President Business & Legal Affairs) (Bild: Universal Music)

Max Mutzke hat einen Vertrag bei der Universal-Music-Division Polydor/Island unterschrieben. Max Mutzkes neue Single, "Wunschlos süchtig", erscheint zu seinem 40. Geburtstag am 21. Mai 2021. Sein später folgendes, erstes Album für den Major ist zugleich das erste komplett deutschsprachige Album des Künstlers.

"Ich verfolge Max' Karriere seit seinem ersten Auftritt bei Stefan Raab", erinnert sich Tom Bohne, President Music Domestic Universal Music. "Er ist eines dieser einmaligen Talente, die einen mit allen ihren Songs zutiefst berühren. Das gesamte Team wollte schon immer mit Max zusammenarbeiten, so hat uns sein bisheriges Werk beeindruckt. Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass es geklappt hat. Wir haben intensiv zusammengearbeitet, uns im besten Sinne kreativ herausgefordert und werden mit 'Wunschlos süchtig' das in meinen Augen beste Album seiner Karriere veröffentlichen."

Dem Künstler selber macht die die Zusammenarbeit mit dem neuen Team "sehr viel Spaß": "Ich bin begeistert von dem Engagement und dem Eifer, der mir seit Beginn unserer Zusammenarbeit von Seiten Universals entgegengebracht wird, und es gibt mir das Gefühl, dass alle Beteiligten voll hinter meiner Musik, meinen Werten und meiner Person stehen. Es gibt mir ein gutes Gefühl, das perfekt zu meinem Albumtitel passt: Ich fühle mich 'wunschlos süchtig'."

Max Mutzke gewann 2004 eine von Stefan Raab ausgerichtete Castingshow und nahm damit am Eurovision Song Contest teil, wo er achter wurde. Danach folgte eine abwechslungsreiche Karriere, bei der unter anderem mit der SWR Bigband, Jazzkantine und der NDR Radiophilharmonie zusammenarbeitete. Nach Stationen bei Raabs Label Rare Records und Warner Music stand er zuletzt beim Sony-Music-Label Columbia unter Vertrag, wo sein Album "Colors" im Jahr 2018 Rang 22 in den Offiziellen Deutschen Charts erreichte.

___MusikWoche im Abo lesen? Bitte hier entlang.