Unternehmen

Sony Music unterstützt mit globalem Sozialfonds weitere 90 Organisationen

Der 100 Millionen Dollar schwere Sozialfonds von Sony Music, der im Juni 2020 startete, geht nun in die dritte Runde. In der aktuellen Auszahlungswelle erhalten mehr als 90 Organisationen Mittel aus dem Global Social Justice Fund.

11.05.2021 16:23 • von Jonas Kiß
Geht in die dritte Runde: der Global Social Justice Found (Bild: Sony Music )

Im Juni 2020 startete Sony Music einen 100 Millionen Dollar schweren Fonds unter dem Namen Global Social Justice Found mit dem Ziel "soziale und anti-rassistische Initiativen weltweit zu unterstützen".

Nun geht der globale Sozialfonds von Sony Music bereits in die dritte Runde. In der aktuellen Auszahlungswelle erhalten mehr als 90 neue internationale und regionale Organisationen Mittel aus dem Global Social Justice Fund. Mit dabei sind "gemeinnützige Partner, die Lösungen in den Bereichen bürgerschaftliches Engagement, Strafrechtsreform, Bildungsprogramme und Jugendförderung vorantreiben".

Die Arbeit der Organisationen soll Ergebnisse auf dem afrikanischen Kontinent, in Australien, Kanada, der Region Lateinamerika, Neuseeland, Großbritannien und den USA bringen. Bei der dritten Runde gehen 24 Prozent der Gelder an Bildungsinitiativen, 23 Prozent an Programme für bürgerschaftliches und kommunales Engagement, 21 Prozent an Organisationen für Bürgerrechte und soziale Gerechtigkeit, 17 Prozent an Organisationen, die sich für die Jugend einsetzen sowie 15 Prozent an zusätzliche Gleichberechtigungs-, Kultur- und Wellness-Programme.

"Wir haben die Verantwortung, gute Verwalter dieses Fonds zu sein", erklärt Towalame Austin, Executive Vice President of Philanthropy and Social Impact der Sony Music Group: "100 Millionen Dollar sind eine beachtliche Summe, man muss einen strategischen Plan entwickeln, mit dem man seine Ziele erreichen kann."

Seit dem Start 2020 hat der Global Social Justice Fund nach eigenen Angaben zum Ausbau von Programmen bei mehr als 300 globalen Organisationen beigetragen. Zuletzt hatte Sony Music etwa in Deutschland eine Partnerschaft mit der NGO Turning Tables angekündigt, um Jugendliche in Berlin durch Songwriting zu fördern.