Unternehmen

Pro Musik tritt Initiative Urheberrecht bei

Der frisch gegründete Verband Pro Musik tritt in die Initiative Urheberrecht ein, den Dachverband der Urheber*innen und ausübenden Künstler*innen in Deutschland.

07.05.2021 14:23 • von Jonas Kiß
Engagiert sich in Sachen Urheberrecht: Ella Rohwer von Pro Musik (Bild: Nadine Targiel)

Der frisch gegründete Verband Pro Musik tritt in die Initiative Urheberrecht ein, den Dachverband der Urheber*innen und ausübenden Künstler*innen in Deutschland.

Damit gehören nun über 40 Berufsverbände und rund 140.000 Kulturschaffende der Initiative Urheberrecht an, die sich mit Schwerpunkt Urheberrecht für bessere Arbeitsbedingungen für Kulturschaffende stark macht.

In der "Endphase der Umsetzung der EU-Richtlinien in deutsches Recht" sei es umso bedeutsamer, wenn sich noch mehr Akteure für die Rechte der Urheber*innen und ausübenden Künstler*innen einsetzen würden, lässt der Dachverband wissen.

Für Pro Musik sei es laut Ella Rohwer, 2. Vorstandsvorsitzende von Pro Musik, "ein wichtiges Anliegen, in engem Austausch mit der Initiative Urheberrecht zu stehen, sie zu unterstützen und ihre Expertise zu nutzen".

Pro Musik habe sich mit der Absicht gegründet, "eine einheitliche Interessenvertretung für freie Musikschaffende, unabhängig von Genre oder Ausbildung zu etablieren und damit als verbindendes Glied zwischen bereits bestehenden Interessenverbänden zu agieren".

Am 7. Mai 2021 lädt der neu gegründete Verband ab 15 Uhr zur digitalen Launch Party.