Unternehmen

Believe und Groove Attack gründen Joint Venture mit A Million Music

Die Believe-Tochter Groove Attack und A Million Music heben ein Joint Venture aus der Taufe. Mit dessen Gründung wolle man in den Bereichen Label, Service und Vertrieb gemeinsam neue Wege gehen. Zu den ersten Acts unter dem Fach des Gemeinschaftsunternehmens zählt die Künstlerin Céline.

20.04.2021 16:04 • von
Arbeiten künftig eng zusammen (im Uhrzeigersinn): Michi Stockum (Co-Founder & CEO A Million Music, unten mit Stift), Thorsten Freese (CEO Believe Group Germany), Michelle Petersdorf (Visual & Creative Concept), Dominic Czaja (Co-Founder A Million Music), Frank Stratmann (Managing Director Groove Attack) und Johann Böhringer (Senior Product Manager A Million Music) (Bild: Philipp Gladsome)

Die Believe-Tochter Groove Attack und A Million Music heben ein Joint Venture aus der Taufe. Mit dessen Gründung wolle man in den Bereichen Label, Service und Vertrieb gemeinsam neue Wege gehen.

Zu den ersten Acts unter dem Fach des Gemeinschaftsunternehmens zählt die Künstlerin Céline, die man als "das erste hochkarätige gemeinsame Projekt" bezeichnet. Mit der vom Beatgees-Team produzierten Single "Tränen aus Kajal" kam Céline im Frühjahr 2020 bis auf Platz 17 der Offiziellen Deutschen Charts, das Album "Instinkt" landete im Herbst auf Rang 51. Weitere gemeinsame Signings sind die Newcomer Luzi, Apollo Sissi und nullsechsroy.

Ziel der Zusammenarbeit von A Million Music, Groove Attack und Believe sei es, "im Labelbereich zeitgemäße und mutige Lösungen zu finden, die Künstler*innen neuen Raum für Kreativität und Individualität öffnen", heißt es in einer Mitteilung der Partner.

"Uns verbindet mit A Million nicht nur die Tatsache, dass beide Unternehmen fernab des Standards agieren, sondern uns verbinden auch gemeinsame Werte wie Vertrauen, Respekt, Mut und eine Fähigkeit, den Zeitgeist erkennen und verarbeiten zu können", sagt Frank Stratmann, Geschäftsführer von Groove Attack. Bei A Million Music sehe man sich "als mutiger und professioneller Begleiter unserer Acts auf Augenhöhe", ergänzt Geschäftsführer Michi Stockum. "Als Boutique-Label setzt A Million Music entgegen dem Trend auf Qualität statt Quantität. Mit Groove Attack und Believe haben wir einige der stärksten Partner an der Seite, die man im digitalen Zeitalter haben kann. Der erfolgreiche Auftakt mit Céline beweist, dass wir gemeinsam unschlagbar sind." Und Thorsten Freese, Geschäftsführer von Believe, sieht die Zusammenarbeit schließlich als Teil der Gesamtstrategie von Believe und bezeichnet das Joint Venture "als Meilenstein für die Aufstellung von Believe in der Zukunft". Mit Michi Stockum und Frank Stratmann habe man "die perfekten Persönlichkeiten gefunden, die beide auf der Grundlage starker Unternehmen stehen und deren Skills sich perfekt ergänzen".

Durch die Zusammenarbeit mit Acts wie Apache 207, badmómjzay, Bausa, Céline, Shindy, Loredana oder Lena in Bereichen wie Booking, Creative Agency oder Management habe sich A Million "binnen kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Player im Musik- und Entertainmentbereich entwickelt".