Livebiz

jazzopen fahren doppelte Strategie

Veranstalter Opus will die jazzopen 2021 nun im September mit komplett neuem Line-up - von Liam Gallagher bis Chilly Gonzales - austragen und dafür nur geimpfte oder negativ getestete Musikfans zulassen. Die eigentlich für Juli 2021 vorgesehene Ausgabe mit Künstlern wie Sting oder Stanley Clarke soll dann im Sommer 2022 steigen.

16.04.2021 15:03 • von Frank Medwedeff
Soll im September 2021 wieder wahr werden: jazzopen-Konzert auf der Schlossplatz-Bühne (Bild: Rainer Pfisterer)

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie verfolgt Veranstalter Opus eine Doppelstrategie für die jazzopen: Das Stuttgarter Festival soll in diesem Jahr erstmals im September mit komplett neuer Besetzung stattfinden. Und die für Juli 2021 geplante Ausgabe mit vielen ursprünglich schon für 2020 angeheuerten Acts werde dann im Sommer 2022 nachgeholt.

Vom 10. bis 19. September 2021 soll auf dem Schlossplatz und im Arkadenhof des Alten Schlosses ein neues Line-up internationaler Stars "das lang vermisste Live-Erlebnis nach Stuttgart zurückbringen". Gebucht sind hierfür Ex-Oasis­-Leadsänger Liam Gallagher (mit Imelda May im Vorprogramm), der britische Singer/Songwriter Ben Howard für sein einziges diesjähriges Konzert auf dem europäischen Festland und der österreichische Elektroswing-Star Parov Stelar. Zudem treffen sich bei den jazzopen demnach LP und Amy Macdonald, Lianne La Havas und Sophie Hunger, Element Of Crime, Chilly Gonzales und das Kaiser Quartett, Mario Biondi und die Soul Diamonds sowie weitere Künstler.

"Wir wollten nicht 'einfach' absagen, sondern einen Weg finden. zu spielen", begründet jazzopen-Promotor Jürgen Schlensog die Entscheidung für "den organisatorischen Kraftakt in diesem Sommer". Die Sicherheit der Künstler und Besucher stehe dabei immer im Vordergrund. Es können daher "nur geimpfte oder negativ getestete Musikfans das Festival besuchen", wie Schlensog und sein Team bestätigen.

"Wir haben umfangreich recherchiert", so Schlensog, "und alle Informationen, die wir von der Politik und aus der Wissenschaft bekommen konnten, in unsere Überlegungen mit einbezogen. Ein Festival im September ist realistisch, zumal sich unsere vielen Tausend Zuschauer ja auf verschiedene Bühnen und zehn Tage verteilen." Die neue Planung sei auch deshalb nötig gewesen, weil viele für dieses Jahr eigentlich gebuchte Künstler aufgrund der pandemischen Unsicherheit ihre für Juli geplanten Tourneen verschoben, "aber für Sommer 2022 bereits wieder zugesagt haben", wie es aus Stuttgart heißt.

Bei den "neuen" jazzopen 2021 vom 10. bis zum 19. September sind je fünf Abende auf dem Schlossplatz (15. - 19. September) und im Arkadenhof des Alten Schlosses (10. - 14. September) geplant. Über eine Bespielung der Club-Bühnen SpardaWelt und Bix Jazzclub könne "leider erst später entschieden werden". Veranstalter Opus wolle aufgrund der pandemiebedingten Unsicherheiten bei Innenraum-Veranstaltungen "Unannehmlichkeiten oder gar Infektionsrisiken für alle Beteiligten möglichst ausschließen".

Der Vorverkauf für die "neuen" jazzopen 2021 beginnt am 22. April. Die Inhaber eines jazzopen-Gutscheins können diesen auch für Konzerte im September 2021 einlösen.

Die jazzopen 2022 hat Opus für den Zeitraum vom 7. bis zum 17. Juli terminiert. Nach dem aktuellen Stand der Dinge "werden viele Künstler, die für den Juli 2021 gesetzt waren, ihren Auftritt im Juli 2022 nachholen", teilt das Unternehmen mit. Zudem werde der Schlossplatz vom 12. bis zum 17. Juli im nächsten Jahr erstmals sechs Abende lang bespielt. Bestätigt sind demnach unter anderem bereits 2022er-Auftritte von Stanley Clarke (10. Juli), Pink Martini (11. Juli) und Sting (17. Juli).

"Wer bereits Karten für diese Konzerte besitzt und sie im kommenden Jahr besuchen möchte, kann seine Tickets einfach behalten. Inhaber von Tickets für Konzerte, die noch nicht bestätigt sind, bitten wir noch um etwas Geduld", sagt Jürgen Schlensog. "Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir darüber informieren." Der Vorverkauf für die bereits bestätigten Konzerte des Festivals 2022 sei ab sofort wieder geöffnet.

_____MusikWoche im Abo lesen? Bitte hier entlang.