Unternehmen

Sony Music holt Olivia Belli zu XXIM Records

Die italienische Pianistin und Komponistin Olivia Belli hat bei XXIM unterschrieben, dem noch jungen Label, das Sony Classical an der Schnittstelle zwischen akustischer und elektronischer Musik positioniert. Eine erste Single ist ab sofort verfügbar, ein Album soll im September folgen.

16.04.2021 12:21 • von
Neu bei XXIM Records: Olivia Belli (Bild: Dovile Sermokas)

Die italienische Pianistin und Komponistin Olivia Belli hat bei XXIM unterschrieben, dem noch jungen Label, das Sony Classical an der Schnittstelle zwischen akustischer und elektronischer Musik positioniert. Mit "Visions To Come" ist eine erste Single bereits ab sofort verfügbar. Im September 2021 soll dann mit "Sol Novo" ein erstes gemeinsames Album der neuen Partner folgen. Dessen Titel sei entlehnt bei der "Göttlichen Komödie" von Dante Alighieri, dessen 700. Todestag in diesem Jahr ansteht.

Olivia Belli führe ein zurückgezogenes Leben in einem abgelegenen Ort in den italienischen Marken. Die am Konservatorium in Fermo klassisch ausgebildete Pianistin habe zunächst begonnen, eigene Musikstücke auf Streamingdiensten zu platzieren; inzwischen kommt Belli zum Beispiel bei Spotify auf fast 350.000 monatliche Hörer.

Das Klassikteam von Sony Music hatte XXIM Records - wobei XXIM für die Zahl 21 und Music steht - erst Anfang des Jahres 2021 als neues Label für Künstler aus den Genres Neo-Klassik, Post-Rock, Elektronik und Ambient offiziell aus der Taufe gehoben. Zu den ersten Acts im Künstlerstamm gehören die Pianistin Eydís Evensen aus Island, das ebenfalls isländische Duo Hugar oder auch das Projekt Stimming x Lambert.

_____MusikWoche im Abo lesen? Bitte hier entlang.