Events

Reeperbahn Focus Session abgesagt

Wie die Festivalsaison 2021 fällt auch die Reeperbahn Focus Session aus, die sich just mit den Festivals beschäftigen wollte. Grund seien positive Ergebnisse von Schnelltests unter den Crew-Mitarbeitern der Veranstaltung.

13.04.2021 14:57 • von Dietmar Schwenger
Musste die Reeperbahn Focus Session absagen: Detlef Schwarte (Bild: Rieka Anscheit)

Wie die Festivalsaison 2021 fällt auch die Reeperbahn Focus Session aus, die sich am 13. April just mit den Festivals beschäftigen wollte. Grund seien positive Ergebnisse von Schnelltests unter den Crew-Mitarbeitern der Veranstaltung. Zwar seien die Kontrolltests dann negativ ausgefallen, aber das Reeperbahn Festival könne und wolle nicht verantwortlich sein, die betroffenen Kollegen in Kontakt mit anderen Mitarbeitern und den Gästen der Session zu bringen, heißt es aus Hamburg.

Unglücklicherweise sei es zu spät, um kurzfristig andere Produktionslösungen zu finden, Man wolle aber die Veranstaltung, die um 16 Uhr hätte beginnen sollen, so bald wie möglich nachholen, kündigen die Konferenzmacher an.

Eingeladen hatte das Reeperbahn-Team um Detlef Schwarte und die beiden Kuratoren - MusikWoche-Autor Manfred Tari und Christian Tjaben - unter anderem Stephan Thanscheidt (FKP Scorpio), Fruzsina Szép (Goodlive), Timo Kumpf (Maifeld Derby), Rembert Stiewe (Orange Blossom), Marie-Christine Scheffold (Selective Artists), Vanessa Cutraro (Buback), Günter Linnartz (Budde Talent Agency) und Lars-Oliver Vogt (Live Nation), Kai Müller (Elbe Entertainment), Brigitte Fuss (Megaforce) sowie die Politiker Eberhard Grundl (Die Grünen) und Wolfgang Schmidt vom Finanzministerium.