Unternehmen

Amazon Music will Künstlerträume verwirklichen

Am 9. April veröffentlichte Telamo das zweite Album von Giovanni Zarrella mit italienischen Versionen deutscher Hits. Zugleich ist der Künstler eine umfangreiche Kooperation mit Amazon Music eingegangen, bei welcher der Streamingdienst weitere Produktionen finanziert.

12.04.2021 12:17 • von Dietmar Schwenger

Am 9. April 2021 veröffentlichte Telamo das zweite Album von Giovanni Zarrella mit italienischen Versionen deutscher Hits. Zugleich ist der Künstler eine umfangreiche Kooperation mit Amazon Music eingegangen, bei welcher der Streamingdienst weitere Produktionen finanziert.

"Giovanni ist für uns ja ein alter Bekannter", sagt Alexander Franck, Head of Label Relations /Artist Relations Amazon Music, zu den Gründen, wie es zu der Zusammenarbeit mit dem Künstler kam. Denn als der Streamingdienst 2019 auf Amazon Music die Schlager-Playlistmarke "Herzstück" gestartet hat, sei Giovanni Zarrella von Anfang an dabei gewesen. "Auch bei unserem Pop-up-Store im Mai 2019 in München war er als Live-Act beteiligt und hat die Leute restlos begeistert. Ich erinnere mich noch gut, wie er nach seinem Auftritt unzählige Autogramme gegeben hat", erzählt Franck. Der Sänger, der für sein Album "La Vita E Bella" Platin erhalten hat, sei für Amazon Music ein Fokus-Künstler, den man schon lange unterstütze.

"Und derzeit ist er auch der einzige Interpret, der mit drei Titeln in den Top 20 der Amazon Music Streaming-Schlagercharts steht. Deswegen war klar, dass Giovanni für uns einfach der ideale Kandidat war, um eine noch engere Partnerschaft mit Amazon Music einzugehen. So ist er bislang einer der wenigen Künstler, die bereits zweimal Amazon Originals für uns aufgenommen haben - auch international gibt es davon nur wenige. Das erste Amazon Original dieser Partnerschaft war ein Lied mit seiner Frau Jana Ina, das wir zu Weihnachten 2019 veröffentlicht haben - ein toller Song, der perfekt die Botschaft von Amazon Music verkörpert." Nun hat Amazon Music mit fünf exklusiven Versionen seiner Songs im Rahmen der "Casa Mia Session" zum zweiten Mal Amazon Originals mit Giovanni Zarella produziert, eine begleitende Dokumentation soll noch im April in der Amazon Music App und auf YouTube abrufbar sein.

Auch Giovanni Zarrella begrüßt die erneute Zusammenarbeit mit dem Streamingdienst: "Als Künstler - egal ob du Pop, HipHop oder Schlager machst - bist du natürlich unglaublich happy, wenn so eine Anfrage kommt. Denn das ist eine Plattform, die von Leuten kommt, die wissen, was sie tun. Ich schätze an den Originals von Amazon Music, dass sie mit einer hohen Qualität produziert werden und dass sie sehr viele Menschen damit erreichen. Der Anspruch war, ein hervorragendes Produkt zu machen, was auch mir extrem wichtig war. Denn ich stecke in alles, was ich tue, unendlich viel Herzblut- und so sind wir auch an die neuen Originals gegangen." Man habe dafür fünf Songs aus dem alten wie auch aus dem neuen Album ausgesucht, die man in ein neues, recht akustisches Gewand gesteckt und sie dann mit Zarrellas langjähriger Band ganz bewusst in Hechingen aufgenommen habe.

"Das ist meine Heimatstadt und die Stadt, in der sich meine Eltern kennen- und liebengelernt haben. Weil das Originals-Projekt etwas ganz besonderes ist, haben wir es in dieser für mich so besonderen Stadt aufgenommen. Zudem fand Amazon Music meine Idee gut, vor Ort auch eine kleine Dokumentation zu drehen. Das war für mich sehr emotional, etwa in der Stadthalle auf der Bühne zu stehen, wo mein Vater einst aufgetreten ist und meine Mutter im Publikum ihn zum ersten Mal gesehen hat. Letztlich geht es für mich und für Amazon Music bei dem Projekt um mehr, als nur ein paar Songs aufzunehmen, die dann hoffentlich viel gestreamt oder verkauft werden. Du spürst in jedem Moment, dass Amazon Music vor allem ein geiles Produkt für dich machen will, das gibt dir als Künstler ein sehr gutes Gefühl." Zudem sei es für ihn wichtig gewesen, dass sich keine Nachteile für Fans ergeben, die diese fünf Songs nicht bei Amazon Music streamen wollen. So kostet die Fan-Box mit einer Extra-CD mit diesen Titeln nicht mehr als die Fan-Box ohne diese CD. "Das hat Amazon Music möglich gemacht."

Franck bekräftigt, dass es bei den Amazon Music Originals nicht darum gehe, exklusive Musikkataloge aus der Schublade einzukaufen. "Stattdessen suchen wir nach Geschichten, die wir dann gemeinsam mit den Künstlern umsetzen können. Die Kombination aus einer speziellen Geschichte und exklusiver Musik, die Amazon Music mit der Übernahme aller Produktionskosten erst möglich macht, ist der entscheidende Punkt bei den Originals. Dafür haben wir diese Titel exklusiv, wobei Fans ja die Möglichkeit haben, Amazon Music einen Monat kostenlos auszuprobieren. Und dennoch ist diese Exklusivität nicht der zentrale Punkt: Im Idealfall verwirklichen wir Träume von Künstlern."

Bei der Auswahl von Originals-Künstlern schaue Franck immer, welche Acts den Zuhörern bei Amazon Music am wichtigsten sind und welche am meisten gehört werden. "Aber sie müssen auch zu uns passen: Wir müssen an sie glauben und Potenzial für viele weitere Dinge sehen. Natürlich ist dann für uns auch ein Ziel, dass über Amazon Music gesprochen wird und wenn wir dadurch ein paar neue Hörer von unserem Service überzeugen können, umso besser. Aber Amazon ist ja mehr als nur ein Streamingservice. So können Fans bei uns eben auch die limitierte Fan-Box kaufen. Gleichzeitig können wir über Amazon Verknüpfungen zu Fans aufbauen, die vielleicht noch nicht im Streaming angekommen sind."

"Für uns Künstler", wirft Zarrella ein, "ist Amazon natürlich auch eine Referenz, um zu sehen, wo man aktuell steht - etwa am Sonntagvormittag nach einer großen Samstagabendshow. Oder ich schaue bei Amazon Music, welche Songs besonders häufig gestreamt werden. Dabei schätze ich auch, dass sie beim Updaten ihrer Charts die Schnellsten sind, alle zwei Stunden sehe ich dort die neuesten Zahlen." Das freut wiederum den Amazon-Manager: "Das Schöne ist, dass Giovanni unseren Dienst sehr genau kennt - den E-Commerce-Bereich, aber auch den Streamingdienst. Die Zusammenarbeit mit ihm macht auch deswegen so viel Spaß, weil man ihm kaum etwas erklären muss. Er nutzt unsere App Amazon Music For Artists, mit der Künstler in Real Time verfolgen können, wie sich ihre Tracks entwickeln, in welchen Playlists sie auftauchen oder wie sie über Voice-Funktionen gefunden werden. Auch in dieser Hinsicht profitieren Künstler von der Amazon-Partnerschaft."

Giovanni Zarrella sieht zudem noch einen ganz praktischen Vorteil: "Als Künstler profitiere ich noch in einer weiteren Hinsicht von den Originals. Denn ich werde in der VÖ-Woche des Albums eher intime Onlinekonzerte mit Band spielen, bei denen wir dann die handgemachten Arrangements der Originals wieder verwenden."