chartwoche.de

Streaming-Schnelltest: Ngee macht alles fürs Geschäft

Ab sofort betrachtet MusikWoche regelmäßig das Chartsgeschehen auf YouTube und Spotify am zurückliegenden Wochenende. Das meistgesehene deutschsprachige Musikvideo der letzten drei Tage stammt mit "Alles fürs Geschäft" von Rapper Ngee aus Berlin-Neukölln. Auf Spotify lieferten sich Ufo361 & RIN mit "Low Life" einen engen Zweikampf mit dem Dauerbrenner "Madonna von Bausa und Apache 207.

22.03.2021 09:44 • von Norbert Schiegl
Stand am Wochenende auf Platz eins der deutschen YouTube-Musik-Trendcharts: Rapper Ngee mit "Alles fürs Geschäft" (Bild: Screenshot Capital Bra/YouTube)

Ab sofort betrachtet MusikWoche regelmäßig das Chartsgeschehen auf YouTube und Spotify am zurückliegenden Wochenende. Das meistgesehene deutschsprachige Musikvideo der letzten drei Tage stammt mit "Alles fürs Geschäft" von Rapper Ngee aus Berlin-Neukölln. Auf Spotify lieferte sich Ufo361 feat. RIN mit "Low Life" einen engen Zweikampf mit dem Dauerbrenner "Madonna von Bausa und Apache 207.

Mit dem über den YouTube-Kanal von Capital Bra (2,55 Millionen Abonnenten) veröffentlichten Video zum Track "Alles fürs Geschäft" sammelte Ngee bis Montag über 958.000 Views ein. Der Rapper, der letzten Herbst mit seinem über Epic/Sony Music erschienenen Mixtape "Straßenapotheker" auf Platz 67 der Offiziellen Deutschen Charts landete, generierte zudem auf Spotify in drei Tagen über 760.000 Streams für den Titel.

Ebenfalls gut im Rennen lag am Wochenende auf YouTube Ufo361, der mit seinem mit Unterstützung von RIN entstandenen Song "Low Life" mehr als 930.000 Aufrufe verzeichnete. Auf Spotify erzielte der Track in drei Tagen mehr als 1,89 Millionen Streams und lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit "Madonna" von Bausa und Apache 207. "Low Life" übernahm am Freitag mit 782.565 die Führung in den deutschen Spotify-Charts. Am Samstag lag dann der offenbar unverwüstliche Titel "Madonna" mit einem Vorsprung von gut 40.000 Streams (insgesamt 546.768) wieder vorne.

Weiter stark Nachgefragt war in den letzten sieben Tagen auf YouTube KMN-Gang-Rapper Azet, dessen am 12. März veröffentlichtes Video zum Titel "Fluch" inzwischen mehr als 2,36 Millionen Aufrufe verzeichnet. Auf Spotify erreichte der Track mittlerweile mehr als 2,68 Millionen Streams. Vorwochen-YouTube-Musikcharts-Spitzenreiter "Augen überall" von Samra & Ano verbucht mittlerweile 1,8 Millionen Aufrufe für das Video und mehr als 2,7 Millionen Streams auf Spotify.

Clemens Reichelt alias Kasimir1441 aus dem Südwestberliner Bezirk Steglitz-Lichterfelde veröffentlicht am 16. April über 1441/Chapter One/Universal Music sein Album "Eya". Der Rapper führte 2021 mit der Single "Ohne Dich" fest. Badmomzjay bereits vier Wochen lang die Offiziellen Deutschen Charts an. Als weiterer Vorbote für den Longplayer erschien am Donnerstag der Song "Wein für mich", der auf YouTube über das Wochenende mehr als 285.000 Aufrufe und bei Spotify gut 923.000 Streams verbuchte.