Livebiz

Forum Veranstaltungswirtschaft startet Branchendialog

Das Forum Veranstaltungswirtschaft lädt mit einer Reihe digitaler Round Tables zum "Branchendialog" ein. Premiere ist am 11. März ab 11 Uhr eine Diskussion zum Thema "Perspektiven für die Veranstaltungswirtschaft nach der Krise".

08.03.2021 15:27 • von Frank Medwedeff
Bei der Premiere des Branchendialogs dabei: Axel Ballreich, der 1. Vorsitzende der LiveKomm (Bild: LiveKomm_Concerbüro Franken)

Das Forum Veranstaltungswirtschaft, die "Allianz maßgeblicher Verbände des Wirtschaftsbereichs", richtet am Donnerstag, dem 11. März 2021, von 11.00 bis 12:30 Uhr die Premiere des "Branchendialogs der Veranstaltungswirtschaft" aus. Im zweiwöchentlichen Rhythmus wollen dabei die Verbandsvertreter des BDKV, des EVVC, der ISDV, des VPLT und der LiveKomm künftig jeweils in einem digitalen Round Table über ihre Arbeit berichten, sich den Fragen der Branchenpraktiker stellen und mit ihnen deren Erwartungen an die Wirtschaftsverbände diskutieren. Die Treffen sollen jeweils ein Schwerpunktthema haben, aber auch ausreichend Zeit für Fragen und Gespräche bieten.

Schwerpunkt des Branchendialogs Nummer 1 ist die Diskussion eines zeitnahen Öffnungsszenarios für die Veranstaltungsbranche unter dem Motto "Perspektiven für die Veranstaltungswirtschaft nach der Krise".

Daran nehmen für das Forum teil: Axel Ballreich, 1. Vorsitzender der LiveMusikKommission (LiveKomm) und Karsten Schölermann, Sprecher AK Politik der LiveKomm, Jens Michow, Geschäftsführender Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV), dessen Infektionsschutz- und Hygienebeauftragter Marten Pauls, Timo Feuerbach, Geschäftsführer des Europäischen Verbands der Veranstaltungs-Centren (EVVC), Linda Residovic, die Geschäftsführerin des Verbands für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT), der im VPLT für Wirtschaft & Internationales zuständige Randell Greenlee sowie seitens der Interessengemeinschaft der selbständigen Dienstleister:innen in der Veranstaltungsbranche (ISDV) deren Vorstände Marcus Pohl und Merten Wagnitz.

Der Branchendialog Nummer 2 mit dem Schwerpunktthema "Überbrückungshilfe III" findet dann am 25. März 2021 ebenfalls ab 11.00 Uhr statt.