Events

Jahnke zieht Clubhouse-Fazit

Die Karsten Jahnke Konzertdirektion spricht von einem "rundum gelungenen KJ Clubhouse Talk", nachdem sie am 4. März erstmals zu einer Gesprächsrunde zur aktuellen Lage der Veranstaltungswirtschaft eingeladen hatte.

08.03.2021 12:39 • von Dietmar Schwenger
Zufrieden mit dem ersten Clubhouse-Talk: Ben Mitha (Bild: Karsten Jahnke Konzertdirektion)

Die Karsten Jahnke Konzertdirektion spricht von einem "gelungenen KJ Clubhouse Talk", nachdem sie am 4. März 2021 erstmals zu einer Gesprächsrunde zur aktuellen Lage der deutschen Musikindustrie "in der Warteschleife zwischen Lockdown und Suche nach Öffnungsperspektiven" eingeladen hatte.

Gastgeber Ben Mitha (Geschäftsführer Karsten Jahnke Konzertidrektion) und Moderator Manfred Tari (MusikWoche, Pop 100) begrüßten Aissata Hartmann-Sylla (Senior Booking Mercedes-Benz Arena), Feline Moje (Director Recorded Music BMG) sowie Jens Herrndorff (Management Fettes Brot, Sprecher LAG Kultur Grüne Schleswig Holstein) zum Clubhouse Talk.

In dem rund 75-minütigen Talk bot sich den Zuhörern die Gelegenheit, Einblicke in die spezifischen Erfahrungen und Auswirkungen der aktuellen Situation aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erhalten. "Auf diese Weise ergab sich ein gleichwohl unterhaltsamer wie umfassender Überblick über den Status Quo der deutschen Musikindustrie nebst Prognosen und persönlichen Einschätzungen aller Protagonistinnen", teilt das Unternehmen mit.

"Es hat großen Spaß gemacht, sich mit den Kollegin*innen auszutauschen und Ihre Erfahrungen und Gedanken zur aktuellen Situation zu hören", bilanziert Ben Mitha. "Gerade in dieser besonderen Zeit, wo wir nicht auf den üblichen Branchenevents und den Konzerten unserer Künstler*innen zusammenkommen können, sind Clubhouse Talks eine willkommene Abwechslung, und wir sind froh, dass der erste KJ Talk so kurzweilig und unterhaltsam war."

Der Hamburger Veranstalter plant für die Zukunft weitere Talks zu unterschiedlichen Themen.