Events

Krach + Getöse plant die 13. Runde

Der Musikerpreis Krach + Getöse geht 2021 bereits in die 13. Runde. Vom 1. bis zum 29. April läuft die Bewerbungsphase.

03.03.2021 13:26 • von Jonas Kiß
Findet konkreten Support wichtiger denn je: Rockcity-Geschäftsführerin Andrea Rothaug (Bild: Katja Ruge )

Der Musikerpreis Krach + Getöse geht 2021 bereits in die 13. Runde. Vom 1. bis zum 29. April 2021 können Musiker aus Hamburg und Umgebung ihre Bewerbungen einreichen.

Die Organisatoren von RockCity Hamburg und der Haspa Musik Stiftung suchen "Musiker_innen und Bands, die in ihrem Wirken eigenständig, originell, mutig und experimentierfreudig sind und sichtbar 'Bock auf mehr' haben!" Aus allen Bewerbungen kürt eine jedes Jahr neu einberufene Fachjury ihre fünf Preisträger.

Alle fünf Gewinner erwartet ein Preisgeld von je 1200 Euro. Zusätzlich erhalten sie ein Förderpaket, das sich über zwölf Monate erstreckt und aus Bookingslots, professionellen Beratungen, Mediensupport und Unterstützung für ihr Equipment besteht. Dafür kooperiert RockCity unter anderem mit mit dem c/o pop Festival, Clouds Hill Recordings, Elbphilharmonie, Futur2 Festival, Kampnagel Sommerfest, lunatic Festival, Millerntor Gallery, MS Dockville und dem Reeperbahn Festival.

"In Zeiten, in denen Musiker_innen strukturellen und existenzbedrohenden Herausforderungen gegenüberstehen, ist es wichtiger denn je mit konkretem Support für die Vielfalt einer lebendigen Szene zu sorgen, die ohne ihren Nachwuchs still steht!", erklärt Andrea Rothaug, Geschäftsführerin RockCity Hamburg: "Krach + Getöse 2021 ist deshalb unerlässlich wie nie für Hamburgs Musikszene!"

Laut Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Haspa, habe die Hamburger Musikszene auch in dieser schwierigen Zeit ihre Kreativität nicht verloren. "Sie benötigt jedoch mehr Unterstützung denn je. Darum freuen wir uns in diesem Jahr besonders, mit dem Krach + Getöse-Award einen weiteren Beitrag für den Erhalt der musikalischen Vielfalt zu leisten", so Vogelsang.

Detaillierte Informationen zum Bewerbungsprozess halten die Organisatoren auf ihren Onlineseiten bereit.