Unternehmen

"Schlagerchampions" schreiben Erfolgsstory fort

Nicht nur die TV-Show "Schlagerchampions" mit Moderator Florian Silbereisen hat sich als ­Quotenbringer etabliert, sondern auch die zugehörigen Kopplungen sind absolute Renner im ­Compilationmarkt. MusikWoche beleuchtet die Faktoren des Erfolgs.

26.02.2021 10:37 • von Frank Medwedeff
Strebt die baldige Überschreitung der Marke von 500.000 verkauften "Schlagerchampions"-Kopplungen an: Thorsten Tutzeck (Bild: Sony Music)

Nicht nur die TV-Show "Schlagerchampions" mit Moderator Florian Silbereisen hat sich als ­Quotenbringer etabliert, sondern auch die zugehörigen Kopplungen sind absolute Renner im ­Compilationmarkt. MusikWoche beleuchtet die Faktoren des Erfolgs.

Regelmäßig locken die "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten"-Shows mit vielen Starauftritten und der Verleihung der Genre-Preise "Eins der Besten" in verschiedenen Kategorien allein in Deutschland jeweils mehr als fünf Millionen Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer vor den Bildschirm. So sahen 5,56 Millionen Schlagerfans am 11. Januar 2020 die letzte Ausgabe in der ARD, bei der 2019er Folge hatten sogar 5,89 Millionen eingeschaltet. Die zugehörigen Compilations in Zusammenarbeit von Unikat Music, Sony Music und Universal Music haben seit 2017 stets Platz eins der Top 30 Compilations der Offiziellen Deutschen Charts erreicht. Die erste Ausgabe von 2017 stand fünf Wochen auf der Pole Position, die 2018er vier, die 2019er fünf Wochen und die 2020er Folge sogar für sechs Wochen. Zudem sicherten sich die von Polystar/Universal Music veröffentlichten "Schlagerchampions 2020" Platz eins in den deutschen Jahrescharts bei den Compilations und ließen damit sogar erstmals alle "Bravo Hits"-Ausgaben hinter sich.

Thorsten Tutzeck, Senior Director Nitron bei Sony Music, resümiert: "'Schlagerchampions' hat sich bereits mit der ersten Veröffentlichung 2017 als wahrer Chart-Champion präsentiert. Sie war nicht nur die erste Schlager-Compilation, die fünf Wochen die Spitze der Charts anführte, sondern hat sich auch mehr als 60 Wochen in den deutschen Compilation-Charts gehalten. Die Folge-Releases standen dieser Performance in nichts nach." Die Serie "Schlagerchampions" komme demnach allein in Deutschland auf über 230 Wochen in den Compilationcharts. "Die beeindruckenden Chartplatzierungen in Österreich und der Schweiz erhöhen die Charterfolge auf über 580 Wochen in GSA", ergänzt Tutzeck. Und die aktuelle Ausgabe "Schlagerchampions 2021", die bei Nitron Media/Sony Music Commercial erschienen ist, ging in der deutschen Compilation-Hitliste ebenfalls wieder direkt auf eins und steht hier auch schon vier Wochen am Stück ganz oben. Damit haben die "Schlagercham­pions"-Kopplungen in Deutschland nun kumuliert insgesamt 100 Wochen in den Top 10 und 24 Wochen auf Platz eins aufzuweisen.

Wie sieht es mit den Verkaufszahlen aus? Thorsten Tutzeck erklärt dazu, dass bereits drei Ausgaben der Reihe mit Gold (für jeweils 100.000 verkaufte Einheiten) ausgezeichnet wurden. "Mit dem aktuellen Release haben wir vor, in Summe die Halbe-Million-Marke zu knacken", so Tutzeck.

Was die Beliebtheit der Compilationreihe ausmacht, erläutert Sultan Alkan, Senior Director Polystar/Licensing & Clearences Marketing Labs bei Universal Music: "Es haben vor allem vier Faktoren zum umfassenden Erfolg der 'Schlagerchampions"-Reihe beigetragen. Mit Universal Music, Sony Music, Unikat und Jürgens TV haben wir eine schlagkräftige Partnerschaft enorm erfahrener und in ihren jeweiligen Segmenten marktstarker Partner. Entsprechend viele Highlights prägen den hochwertigen Content - sowohl bei den Titeln als auch beim Line-up. Die 'Schlagerchampions' sind die erfolgreichste Preisverleihung im deutschen und österreichischen Fernsehen und das Samstagabend-Schlager-Highlight des Jahres. Und nicht zuletzt sorgt der beliebte Showgastgeber Florian Silbereisen mit seiner authentischen Art für große Präsenz und hohe Fanbindung."

Die "Schlagerchampions"-Reihe sei, wie Alkan betont, "von Anfang an als Premium-Marke im Schlagersegment konzipiert und umgesetzt worden. Dass wir die Compilation-Jahrescharts ausgerechnet in einem Jahr anführen, in dem das physische Geschäft durch die pandemiebedingten Einschränkungen besonders gelitten hat, und dazu noch Gold-Status erreicht haben, freut uns noch einmal besonders und unterstreicht die Sonderstellung von 'Schlagerchampions'."

Die Frage nach den Zuständigkeiten und Aufgaben der "Schlagerchampions"-Partner erläutert Thorsten Tutzeck wie folgt: "Wie es für eine gute Kooperation wichtig ist, stimmen sich die Partner eng miteinander ab. Die Konzeption inklusive Design kommen komplett von Unikat. Unikat hat das Joint Venture initiiert und alle Partner zusammengebracht. Die Titelauswahl erfolgt durch Unikat in Abstimmung mit allen Beteiligten." Unikat Music fungiere somit als Impulsgeber und "wichtige Schnittstelle zwischen den Labels und den TV-Partnern". Bei Jürgens TV und dem MDR seien zudem "absolute Vollprofis am Werk, die die Marke mit viel Energie und großer Leidenschaft ins Fernsehen bringen".

Eine Besonderheit in diesem Jahr ist, dass die sonst im Januar ausgestrahlte TV-Show coronabedingt erst Ende Februar läuft und die Compilation erstmals nicht parallel dazu, sondern schon über einen Monat vorher auf den Markt gekommen ist. MusikWoche fragte Thorsten Tutzeck, ob es deshalb Änderungen in puncto Marketingkativitäten für die Kopplung im Vorfeld gegeben habe. "Wir haben unsere Marketing- und Vertriebsaktivitäten permanent an die sehr wechselhafte Lage angepasst und neben den Retailern unseren Fokus auch und besonders auf den E-Commerce gelegt sowie unsere Social-Media-Präsenz intensiviert", meint der Nitron-Chef dazu.

Was das Tracklisting betrifft, merkt Tutzeck an: "Wir bleiben einfach unserer Premium-Linie treu und nehmen den Titel 'Schlagerchampions' auch in diesem Jahr sehr ernst." Und Sultan Alkan fügt an: "Das heißt für uns und alle Fans: nur die Besten, nur die größten Stars und erfolgreichsten Hits und Stars des Jahres auf einer CD vereint." So sind auf der aktuellen Doppel-CD unter anderen Kerstin Ott, Andrea Berg, Matthias Reim, Thomas Anders & Florian Silbereisen, die Kelly Family, Roland Kaiser, Giovanni Zarrella, DJ Ötzi oder Marianne Rosenberg zu hören.

Die Fernsehsendung "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten", eine Produktion der Jürgens TV GmbH im Auftrag des MDR und des BR in Zusammenarbeit mit dem ORF, läuft am Samstag, dem 27. Februar, um 20.15 Uhr in der ARD und auf ORF 2. Zu den auftretenden Stars gehören Andrea Berg, Roland Kaiser, Sarah Lombardi, Pietro Lombardi, Giovanni Zarrella, Howard Carpendale und Ross Antony. Der deutsche ESC-Kandidat Jendrik Sigwart stellt zudem seinen Song-Contest-Beitrag vor. Und ein besonderer Höhepunkt soll nicht zuletzt der Comeback-Auftritt der No Angels werden.

Text: Frank Medwedeff