Events

Swiss Music Awards stehen in den Startlöchern

Am 26. Februar werden im Züricher Hallenstadion zum 14. Mal die Swiss Music Awards vergeben. Mit Beatrice Egli und Pegasus stehen nun weitere Live-Acts fest. Zudem engagieren sich die Veranstalter am 27. Februar beim Ghost Festival, einer großen Solidaritätsaktion für die Schweizer Musikszene.

23.02.2021 15:43 • von Jonas Kiß
Geben ein Medley mit ihren größten Hits zum Besten: Pegasus (Bild: SMA)

Am 26. Februar 2021 werden im Züricher Hallenstadion zum 14. Mal die Swiss Music Awards vergeben. Mit Beatrice Egli und Pegasus stehen nun weitere Live-Acts fest. Sie stehen neben Lo & Leduc, Master KG und Zoe Wees Zian auf der Bühne bei der Gala, die coronabedingt ohne Zuschauer produziert wird.

Beatrice Egli ist auch in der Sparte "Best Female Act" neben Loredana und Steff La Cheffe nominiert, wobei Egli bereits zweimal (2015 und 2017) in dieser Kategorie gewann. Die Bieler Band Pegasus will bei der Award-Gala als Show-Opener auf­treten und in einem "aufwendigen Medley" ihren Hits der vergangenen zwei Dekaden Tribut zollen.

Die Live-Übertragung beginnt um 20.15 Uhr. Die Preisverleihung, moderiert von Nik Hartmann, überträgt der Sender 3+ im Fernsehen und online. Radio SRF 3 begleitet die Preisverlei­hung mit einer Sendung ab 20 Uhr.

Zudem engagieren sich die Veranstalter der Swiss Music Awards am 27. und 28. Februar beim Ghost Festival, einer großen Solidaritätsaktion für die Schweizer Musikszene. Das Festival nennt rund 300 Acts aus der Schweiz, darunter Patent Ochsner, Black Sea Dahu, Annie Taylor und Stefan Eicher, die aber allesamt nicht auftreten werden. Denn an den beiden Festivaltagen soll es still bleiben, um ein Zeichen für "die von der Corona-Pandemie beson­ders stark getroffenenen Schweizer Musikschaffenden" zu setzen. Der Ticketverkauf soll zu 100 Prozent an die teilnehmenden 1300 Mu­sikschaffenden weitergegeben werden.